travelload erstellt automatisch mobile Reisepläne

Nachdem die closed Beta-Phase erfolgreich abgeschlossen wurde können (Geschäfts-) Reisende von nun an automatisch Reisepläne für das Mobiltelfon erstellen lassen.

Anleitung

Nutzer müssen sich vorab auf travelload.de registrieren. Nach einer Reisebuchung (ganz gleich bei welchem Anbieter) werden die erhaltenen Buchungsbestätigungen per E-Mail an travelload weitergeleitet. Aus den enthaltenen Reisedaten erstellt travelload automatisch einen mobilen Reiseplan. Dieser kann dann über die mobile Webseite travelload.mobi oder eine auf dem Mobiltelfon installierte Java-Software, die travelload app, abgerufen werden.

Die Software kann hier heruntergeladen werden. Von Vorteil ist, dass die Anwendung die Reisepläne speichert. Nutzter können so offline auf ihre Reisedaten zugreifen und vermeiden im Ausland teure Datenverbindungskosten. Zudem enthält die Software noch nützliche Features: Wetter, Roamingpreise, Währungsrechner, Weltzeituhr und Reisecheckliste. (Diese Software-Features können auch ohne eine Registrierung genutzt werden)

Noch befindet sich der Service in einer open Beta-Phase, was durchaus zu Verzögerungen führen kann. Zudem gibt es derzeit noch keine Möglichkeit, manuell Reisepläne zu verwalten. Dies wird aber mit dem Launch einer neuen Struktur und Nutzeroberfläche auf travelload.de folgen. Neuerungen zum Dienst können hier vefolgt werden.

Mit dem Reiseplandienst travelload ist ein nächster Schritt in Sachen “Papierloses Reisen” getan.

Opodo (UK) sendet Fluginformationen per SMS

Mit “Tarmac text” hat Opodo einen neuen mobilen Dienst eingeführt. Kunden, die im Buchungsverlauf (sowohl online als auch mobil) ihre Handynummer hinterlassen, erhalten einen Tag vor Reisebeginn eine Textnachricht, welche die Buchungsnummer, die Flugnummer, Abflugszeiten und eine kurze Wetterübersicht zum Zielgebiet enthält. Der SMS-Dienst ist für Opodo-Kunden natürlich kostenlos.

Ziel ist es, direkt mit dem Reisenden in Kontakt zu treten und so der Buchung einen persönlichen Touch zu verleihen.

Opodo UK scheint dem deutschen Pendant in Sachen mobile Services einen Schritt voraus zu sein. Vor genau einem Monat haben sie bereits eine Printanzeige mit QR-Codes verknüpft.

%d bloggers like this: