Airplus wird Partner von Touch&Travel

Touch&Travel ist ein Bezahlsystem über das Mobiltelefon. Dank Touch&Travel wird Mobilität mit Bahnen und Bussen völlig unkompliziert. Passendes Kleingeld für die Fahrkarte am Automaten oder langwieriges Studium von Tariftabellen sind bald Vergangenheit. Touch&Travel macht das Fahren im Fern-, Nah- und Stadtverkehr so simpel, wie nie zuvor. Kinderleichte, flexible und komfortable Mobilitätsdienstleistungen aus einer Hand – egal ob Bus, Tram, U- oder S-Bahn, Regional Express oder ICE.

Nun beteiligt sich auch der Abrechnungsdienstleister Airplus an der Entwicklung der Plattform von der Deutschen Bahn, Vodafone, T-Mobile und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Nachdem die Bahn die neue Technik in einem ersten Pilotprojekt getestet hat, soll das System nun in einem größeren Rahmen zum Einsatz kommen. Für die Erweiterung werden insgesamt 3000 Nutzer gesucht, darunter auch 500 Geschäftsreisende. Sie sollen prüfen, ob sich Touch & Travel auch für Firmenkunden eignet.

Für Firmen, die am Bahn-Corporate-Programm des Schienenkonzerns teilnehmen, können die Kosten bei der Nutzung von Touch & Travel zentral über Airplus abgerechnet werden.

DB Touch and Travel ab 2009 in Schleswig Holstein

Die Bahn weitet ab 2009 das Testprogramm für sein eTicketing-Verfahren Touch and Travel auf Schleswig-Holstein aus. Auf der Strecke Lübeck-Kiel sowie im Stadtgebiet Eutin wird das NFC-Verfahren erprobt.

Im Gegenzug zu den Tests in Berlin / Postdam, sind die Tests in Schleswig-Holstein noch in der Pilotphase. Für Testpersonen heißt dass, das sie jederzeit ein gültiges Ticket bei sich führen müssen.

Interessierte können sich als Testpersonen auf touchandtravel.de anmelden.

%d bloggers like this: