Die ITB diesmal mit Top-Beiträgen zum Thema: Mobile Travel Services

Ich möchte die Leser unseres MTI blogs (MTI steht für Mobile Travel Infotainment) herzlich einladen, zur diesjährigen ITB vom 10. bis 14. März in Berlin nicht nur uns (mvolution, travelload, netresearch und diginetmedia) in der Halle 6.1 / 155 zu besuchen, sondern sich auch einige der sehr interessanten Vorträge auf der Präsentationsbühne der Halle 7.1c zu dem hochaktuellen Thema Mobile Travel Services anzuhören. Meine Vorträge habe ich etwas hervorgehoben, soll aber nicht heißen, dass die anderen weniger interessant sind. Hier ist das Programm (auch als PDF):

Mittwoch, 10.03.

10:15-10:45 – Mobile Vertriebskanäle für touristischen Leistungen und Produkte (Dr. Hagen J. Sexauer, SEMPORA Consulting GmbH)

11:15-11:45 – Die ITB Berlin mobil erleben (Christoph Schotter, TOURIAS Mobile)

12:15-12:45 – 10 goldene Regeln für großen Erfolg auf kleinen Bildschirmen (Michael Neidhöfer, Netbiscuits GmbH)

13:15-13:45 – mCommerce: Das Handy als neuer Vertriebskanal für die Reisebranche (Joachim Bader, CLANMO GmbH)

14:15-14:45 – Die mobile Hotelzimmer-Reservierung (Torsten Sturm, IT-Vorstand, hotel.de AG und Steffen Schlimmer, Netbiscuits GmbH)

15:15-15:45 – Ihr Draht zum Hotel (Dr. Peter Agel, MICROS-FIDELIO GmbH und Pascal Metivier, Openways)

Donnerstag, 11.03.

10:15-10:45   Status quo – Mobile Travel Services in der Reisebranche – ein Überblick (Stefan Wagner, mvolution GmbH)

11:15-11:45 – Arbeiten in mobilen Netzwerken, Unified Communications (Wolfgang Rychlak, Microsoft Deutschland GmbH)

12:15-12:45 – Mobile Assistenzen – den Reisebegleiter für das Handy selbst zusammengeklickt (Dipl. Ing. Michael Stiller, Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK) Achtung: Veranstaltung im Rahmen der ITB Business Travel Days, Ort: Halle 7.1a, Saal New York 2

13.00 – 13.45 – Virtuelle Kommunikation – Ergänzung oder Gefahr für die Reisebranche? (Podiumsgäste: Martin M. Zimmer, Director Business Consulting Germany & Austria, TANDBERG; Joachim Hamburger, Corporate Travel Manager, Electrolux Dienstleistungs GmbH; Andrea Hendrix, Corporate Supply Chain Management, Siemens AG; Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer, Deutscher ReiseVerband DRV; Moderation: Gerd Otto-Rieke, Akademie Neue Medien)

13:15-13:45 – Mobile Lösungen von Autovermietungen (Klaus Tusche, Avis Autovermietung)

14:15-14:45 – Air Solutions (Daniel Haisch, Air Berlin)

15:15-15:45 – Mobil arbeiten? Aber sicher! (Alexandra Klawonn und Dieter Schrammel, ADS-Consult)

16:15-16:45 –  TM-Lösungen für mobile Geräte (Allen Appleby, Virtually There Mobile, Sabre)

Freitag, 12.03.

10:15-10:45 – Mobile Hotelzimmersuche/-buchung (Christian Riesenberger, HRS)

11:15-11:45 – Mobile Video Streaming via Internet und Mobilfunk (Dr. Michael Stepping, AVINOTEC)

12:15-12:45 – Bahn-Buchungen mobil durchführen (N.N., Deutsche Bahn)

13:15-13:45 – Mobile Reise-Services für Geschäftsreisen (Marina Hegemann, TouristMobile GmbH und Oliver Schulze, BCD Travel)

14:15-14:45 – Reiseführer für Mobile Phones (Christoph Schotter, Tourias Mobile GmbH)

15:15-15:45 – Value-added and value-enhanced managed services for making mobile international telephone calls (N.N., EcoCarrier)

16:15-16:45   Moderne Reiseplanung am Beispiel eines Haustür-zu-Haustür-Dienstes (Stefan Wagner, mvolution GmbH)

ab ca. 17:00 Mixer Happy Hour @ Mobile Travel Services ITB Berlin 2010 im Bühnenbereich der Halle 7.1c

Samstag, 13.03.

10:15-10:45 – Interaction with consumers – new web 3.0 solutions (N.N., SpotmySpots)

11:15-11:45 – Mobile, internet-basierte Portale für Fußgänger (N.N., Heidelberg Mobil)

13:15-13:45 – Rail Solutions (N.N., Deutsche Bahn)

14:15-14:45 – Air Solutions (Daniel Haisch, Air Berlin)

15:15-15:45 – Mobile Reiseführer zu Kunst und Kultur (Dr. Holger Simon, pausanio.de)

Appetit auf Mobile Travel Services steigt

Das GDS Unternehmen Sabre stellt in seiner jüngst veröffentlichten Umfrage Global Trends Survey heraus, dass sich die Reiseindustrie gerade in einem Wettrennen um Mobile Services und Dienste nach der Buchung befindet: “Industry Races to Deliver Mobile Applications and Post-Booking Solutions“.

Folgende Feature haben laut Umfrage das stärkste Interesse sowohl bei Geschäfts- als auch Urlaubsreisenden:

  • Flugstatusinformationen (72 %)
  • Wettervorhersagen (68 %)
  • Hotelumgebung auf einer Karte anzeigen (67 %)
  • Flight performance [kann ich nicht interpretieren] (65 %)
  • Informationen zum Ziel und City Guides (64 %)

Interessant sind auch die Ergebnisse des Vergleichs Europa mit Nordamerika, in dem sich zeigt, dass mehr Europäer bestimmte Dienste wollen, als Nordamerikaner:

  • 71 % der Europäer wollen mit dem Mobilen Gerät einchecken, verglichen zu 64 % Nordamerikaner.
  • 64 % der Europäer würden gerne mit dem Mobilen Gerät einen Sitzplatz im Flugzeug wählen, verglichen zu 59 % Nordamerikaner.
  • 55 % der Europäer wollen ihr Reisegepäck mobil verfolgen lassen, bei den Nordamerikanern nur 45 %.
  • 54 % der Europäer würden gerne mit ihrem Smartphone bei Flügen in eine höhere Klasse umbuchen, verglichen zu den 44 % der Nordamerikaner.

Diese Ergebnisse verwundern mich nicht sonderlich, denn den Nordamerikanern stehen derart Dienste teilweise schon zur Verfügung, den Europäern weniger, so das sie natürlich ein größeres Bedürfnis danach haben.

Mobile Technologien bringen Vorteile für Geschäftsreisende

Das von amadeus und ACTE (US-amerikanische Geschäftsreiseverband) gemeinsam veröffentlichte
Whitepaper “Upwardly mobile” zeigt Nutzen und Potenzial von mobilen Technologien für Geschäftsreisende auf. Das Mobiltelefon erleichtert den Zugang zu Informationen und Dienstleistungen während der Reise und verbessert so den Komfort des Geschäftsreisenden.

Laut Whitepaper haben folgenden Mobile Travel Services das Potenzial, Geschäftsreisen tiefgreifend zu verändern:
– (Um-)Buchen und Reservieren
– Mobile Check-In und Boarding
– Echtzeitinformationen (z.B. Flugverspätungsmeldungen)
– Krisenmanagement (z.B. Security Alerts & Ortung von Mitarbeitern)
– Location-Based-Services (LBS)
– Kommunikation mit Reisenden

Das Whitepaper gibt es als kostenloses pdf.
Zum Download

%d bloggers like this: