Marriott hotels go for Mobile Check-in

marriot_check-inThe idea of checking into your hotel via smartphone is no smashing news to the travel market. Nevertheless, good realizations are rare to find. A good approach is the app of  hotel group Marriott , which enables users to easily and quickly check into their hotel room before they have even entered the lobby.

Marriott Reward members can check-in mobile from the afternoon of the day before their arrival. Therefore, users will receive a push message on their mobile device. Subsequently, guests inform the hotel via mobile device what time they expect to arrive. As soon as the room is ready another push notification will be sent. On arrival at the hotel the keycard for the room can conveniently be picked up at a special mobile desktop. Thus, users of the app avoid long waiting queues for check-in at the hotel lobby.
Until today the feature is available for 31 Marriott hotels in the United States and Canada. 294 hotels are planned to follow within this summer.

We think the Marriot Mobile app mobile check-in is a smart approach and wonder when other hotels will follow the practice.

The Mobile Marriott App is available for iPhone and Android devices.

 

Source: http://news.marriott.com

Advertisements

Germanwings mit Mobilen Internet Diensten

Seit letztem Jahr bietet Germanwings den SMS-Newsflash an, um Kunden über Preisaktionen zu informieren. Heute bekam ich wieder einen SMS-Newsletter, dieses mal mit folgender Botschaft:

“NEUER SERVICE: Ab 1 Tag vor Abflug mobil einchecken und Bordkarte per SMS aufs Handy schicken lassen. – JETZT KOSTENLOS auf: http://mobile.germanwings.com.”

Das habe ich mir natürlich gleich angeschaut und ein paar Screenshots über ein Nokia E51 geschossen.

2009-06-germanwings-mobile

Das Design kann sich sehen lassen und funktioniert auch auf dem iPhone und dem Blackberry gut. Germanwings betont mit der Kampagne das mobile Einchecken. Aber man kann mit dem Dienst noch mehr machen:

  • Flugpläne suchen (wochenweise)
  • Flugstatus, d.h. Verspätungen etc. anschauen
  • Boomerang Club Meilenkonto abfragen

Beim Check-In ist auf einiges zu achten. 1) Es geht nur auf folgenden Flughäfen

  • Hamburg
  • Köln-Bonn
  • Stuttgart
  • Dortmund
  • Leipzig
  • Berlin-Schönefeld
  • Dresden
  • München

2) auf Umsteigeflügen funktioniert es nicht und 3) kann der mobile Check-In frühestens 24 Std. und spätestens 30 Min. vor Abflug genutzt werden.

Ansonsten freue ich mich über die steigende Anzahl an guten Mobilen Produkten für Reisende!

Cathay Pacific ermöglicht Check-In per Handy

cathay-pacific_mobile_checkinPassagiere der Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific können nun über m.cathaypacific.com Ihr Mobiltelefon einchecken und einen Sitzplatz reservieren. Nach dem Mobile Check-In erhält der Fluggast einen 2D-Barcode auf sein Handy.

Dieser Barcode muss dann am Check-In Automaten eingescannt werden, worauf dem Passagier die Boardkarte ausgedruckt wird.

Lufthansa mit neuem Release der mobilen Webseite

Mit dem aktuellen Release von mobile.lufthansa.com wurde das Feature “Buchung ohne Anmeldung” integriert, so dass auch Nutzer, die noch kein Online-Profil erstellt haben, nach Flügen suchen und diese dann buchen können.

Nach der Buchung erhält der Kunde wie gewohnt seine mobile Boardkarte, die nun aber direkt mit den Abfluginformationen verlinkt ist. So muss der Nutzer nicht erst seine Flugnummer, den Flughafen oder die Flugroute in die entsprechende Suchmaske eingeben.

iTunes App Store

Quelle: iTunes App Store

Zusätzlich bietet Lufthansa iPhone-Besitzern im App Store den “Lufthansa Launcher”. Diese Applikation speichert die Nutzerdaten des Kunden, so dass sämtliche mobilen Services direkt aufgerufen werden können, ohne dass bei jedem Zugriff eine erneute Eingabe der Daten notwendig ist. Über den Launcher gelangen die Kunden dann direkt zum mobile Check-in, zu den Miles & More Kontoinformationen, in den Buchungsbereich  oder zu anderen mobile Services.

American Airlines führt Mobile Boarding Pass ein

AA.com

Quelle: AA.com

An ausgewählten Flughäfen (Chicago’s O’Hare International Airport, Los Angeles International, John Wayne Orange County) können Fluggäste von American Airlines ab dem 17.11.2008 mit einer mobilen Boardkarte (2D-Barcode) einchecken.

Der Fluggast muss dazu über AA.com einchecken (online oder per Mobiltelefon). Danach wird per E-Mail ein Link auf das Mobiltelefon gesendet, über welchen der Mobile Boarding Pass abgerufen und gespeichert werden kann (vermutlich als Grafik-Datei). Dieser 2D-Barcode kann am Gate eingescannt werden. Wenn der Reisende Gepäck aufgeben möchte, kann er dies u.a. am Self-Service Point tun, indem er ebenfalls seinen Code vom Mobiltelefon aus einscannt.

Während der Einführungsphase kann der Mobile Boarding Pass nur genutzt werden, wenn der Flug für eine Person und als Non-Stop Flug gebucht wurde. Wenn die Testläufe gut verlaufen, werden in den kommenden Monaten weitere Flughäfen den Mobile Check-In anbieten.

Lufthansa – Neue Mobile Advertising Kampagne für 2D-Code

Lufthansa promoted auf seiner mobilen Webseite lufthansa.mobi den 2D-Code und sensibilisiert so seine Nutzer auch indirekt für die eFly Services bzw. den Mobile Check-In: “Entdecken Sie die neue Leichtigkeit des Reisens mit den eFly Services.”

Die Kampagne wurde mit einem Gewinnspiel verbunden. Nutzer müssen die Webseite durchsuchen, 3 Codes entdecken und diese anklicken. Nachdem man alle 3 Barcodes entdeckt wurden, kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem zehn Europaflüge für zwei Personen in der Lufthansa Economy Class verlost werden.

Die Kampagne finde ich wirklich ansprechend. Auf spielerische Art und Weise durchblättert man die einzelnen Seiten und erkundet so die mobilen Services von Lufthansa.

Zum Vergrößern bitte Klicken

Zum Vergrößern bitte Klicken

Air Berlin wirbt für mobile Boardkarte

biztravel_air-berlin_mobile-boardkarte_klein1Offensichtlich versucht Air Berlin es Lufthansa gleich zu tun. In der aktuellen Ausgabe der BizTravel wirbt die Airline unter dem Motto “Clever geschäftlich fliegen” für seine mobile Boardkarte.

Seit April 2008 können Fluggäste von Air Berlin, die eine deutsche oder österreichische Mobilfunknummer besitzen, mit Ihrem Handy einchecken. Dazu versendet die Airline eine SMS-Anfrage mit Details zum Flug. Der Reisende wiederum bestätigt dies mit einer Textnachricht, in der er die Flugnummer angeben muss (die Sitzplatzpräferenz wird bereits während der Buchung hinterlegt). Danach erhält der Kunde per MMS seine Boardkarte direkt auf das Mobiltelefon. Am Gate wird der Barcode direkt vom Handydisplay über einen Scanner eingelesen.

Reisenden, die zwar kein Mobile Check-In vornehmen möchten, aber eine schnelle Sitzplatzreservierung bevorzugen, bietet Air Berlin die Reservierung per SMS. Auch hier versendet die Airline eine Anfrage per SMS, die vom Fluggast bestätigt werden muss (die Sitzplatzpräferenz aus der Buchung wird berücksichtigt). Die Boardkarte kann wie gewohnt am Air Berlin Check-in Schalter oder am Quick Check-in Automaten abgeholt werden.

Mobile Webseite von British Airways

Nachdem die Applikation “BA Flights” großen Zuspruch bei iPhone Besitzern erfuhr und bereits im ersten Monat 16.000 Mal aus dem App Store herunter geladen wurde, erweiterte British Airways sein Angebot nun um eine mobile Webseite (verfügbar in 11 Sprachen).

Über http://www.ba.com/mobile können Reisende mit jedem internetfähigen Mobiltelefon von unterwegs aus mobil einchecken und ihren Sitzplatz reservieren. Zusätzlich können aktuelle Ankunfts- und Abflugszeiten über die mobile Webseite eingesehen werden.

Die mobile Webseite von British Airways hat es sogar in die Hitliste der Times Online geschafft, sie ist eine von “10 travel websites to watch“.

Malmö Aviation – Flugbuchung über Mobile Applikation

Malmö Aviation

Die schwedische Fluglinie Malmö Aviation hat eine Handy-Software lanciert, über welche Flüge gebucht, geändert, storniert oder generell die Daten zum Flug eingesehen werden können. Auch der Mobile Check-In ist über die mobile Applikation möglich.

Derzeit können nur Fluggäste, die am Kundenprogramm von Malmö Aviation teilnehmen, den Mobile Service nutzen und die mobile Anwendung auf ihr Mobiltelefon laden. Somit richtet sich das Angebot vorwiegend an Geschäftsreisende.

Die Handy-Software wird direkt auf Java-fähigen Mobiltelfonen (J2ME) installiert und kann somit schnell und einfach gestartet werden.

Lufthansa wirbt für Mobile Boading Pass: QR-Code, Bluetooth und Mobile Advertising

Um der breiten Masse die mobile Boardkarte zugänglich zu machen, ergreift Lufthansa nun die ein oder andere Werbemaßnahme.

So wurde bspw. auf dem Titelblatt der Wirtschaftswoche für das mobile einchecken von unterwegs aus geworben. Auf der Seite war zudem ein QR-Code mit Link zur mobilen Webseite zu finden.

Weiterhin startete Lufthansa am Flughafen Düsseldorf eine Bluetooth-Kampagne. Plakate am Gate fordern Reisende auf, Bluetooth an ihren Geräten einzuschalten, um eine Anleitung für den Mobile Service zugesendet zu bekommen.

13.10.2008 – Nachtrag:

Lufthansa hat zeitgleich eine Mobile Advertising Kampagne gestartet. Der Banner, zu sehen auf FTD Mobil, verlinkt auf den Demo-Bereich für den mobile Check-In. Interssierte können sich hier eine Test-Boardkarte per mobile E-Mail oder per SMS-Link auf das Handy senden lassen.

Danke an Stefan für den Hinweis und den Screenshot.

Details zu den Mobile Services der Lufthansa gibts hier.

%d bloggers like this: