Air New Zealand verbindet SMS Dienst mit Mobile Advertising

SMS Dienste von Fluggesellschaften sind ja nichts neues. Umso mehr verwunderte mich der Ansatz, dass nur Kunden, die über airnewzealand.co.uk einen Flug von London Heathrow gebucht haben, einen für mich selbstverständlichen Textdienst erhalten. Der Dienst enthält:

– Fluginformation
– Check-in Zeiten
– Gateways
– Verspätungsmeldungen
– Erinnerungsmeldung, wenn man zum Gate muss

Aber das wird wohl daran liegen, dass Air New Zealand eine neue Einnahmequelle testen will. Denn der Nutzer erhält neben seinen personalisierten Informationen auch bis zu 2 Werbe SMS als Discount Voucher. Diese kann er dann in den Shops des Terminal 1  einlösen. Ich finde das eine hervorragende Idee, denn die meisten Passagiere haben vor dem Boarding genügend Zeit zum Einkaufen. Und die Shopbesitzer können mit tagesaktuellen Preisen punkten.

Derart Dienste werden sich meiner Meinung nach in Zukunft weiter durchsetzen. Und bei Erfolg kann eine Airline auch die teuren SMS finanzieren.

via travolution

Holiday Inn bewirbt mobil sein Treueprogramm

Holiday Inn wirbt auf mobilen Webseiten per Mobile Banner für das Priority-Club®-Rewards Programm “Any Hotel Anywhere“. Alle in Holiday Inn Hotels gesammelten Punkte können dann weltweit in jedem anderen Hotel eingelöst werden.

Über die mobile Landing-Page kann sich der Nutzer direkt für den Priority-Club®-Rewards Club registrieren und gleichzeitig an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es eine American Express Prepaid Hotel Karte im Wert von 3.000 € zu gewinnen gibt.

holiday-inn_any-hotel-anywhere

Lufthansa – Neue Mobile Advertising Kampagne für 2D-Code

Lufthansa promoted auf seiner mobilen Webseite lufthansa.mobi den 2D-Code und sensibilisiert so seine Nutzer auch indirekt für die eFly Services bzw. den Mobile Check-In: “Entdecken Sie die neue Leichtigkeit des Reisens mit den eFly Services.”

Die Kampagne wurde mit einem Gewinnspiel verbunden. Nutzer müssen die Webseite durchsuchen, 3 Codes entdecken und diese anklicken. Nachdem man alle 3 Barcodes entdeckt wurden, kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem zehn Europaflüge für zwei Personen in der Lufthansa Economy Class verlost werden.

Die Kampagne finde ich wirklich ansprechend. Auf spielerische Art und Weise durchblättert man die einzelnen Seiten und erkundet so die mobilen Services von Lufthansa.

Zum Vergrößern bitte Klicken

Zum Vergrößern bitte Klicken

Lufthansa wirbt für Mobile Boading Pass: QR-Code, Bluetooth und Mobile Advertising

Um der breiten Masse die mobile Boardkarte zugänglich zu machen, ergreift Lufthansa nun die ein oder andere Werbemaßnahme.

So wurde bspw. auf dem Titelblatt der Wirtschaftswoche für das mobile einchecken von unterwegs aus geworben. Auf der Seite war zudem ein QR-Code mit Link zur mobilen Webseite zu finden.

Weiterhin startete Lufthansa am Flughafen Düsseldorf eine Bluetooth-Kampagne. Plakate am Gate fordern Reisende auf, Bluetooth an ihren Geräten einzuschalten, um eine Anleitung für den Mobile Service zugesendet zu bekommen.

13.10.2008 – Nachtrag:

Lufthansa hat zeitgleich eine Mobile Advertising Kampagne gestartet. Der Banner, zu sehen auf FTD Mobil, verlinkt auf den Demo-Bereich für den mobile Check-In. Interssierte können sich hier eine Test-Boardkarte per mobile E-Mail oder per SMS-Link auf das Handy senden lassen.

Danke an Stefan für den Hinweis und den Screenshot.

Details zu den Mobile Services der Lufthansa gibts hier.

Mobile Business-Anwendungen für Unternehmen spielen bedeutende Rolle beim Marktwachstum von mobilen Datendiensten

Key Findings der aktuellen Bitkom Studie “Mobile Life 2012″ (Deutschland):

  • bis 2012 sind mehr als 60 Prozent der Mobiltelefone UMTS-fähig
  • Umsatz mit mobilen Datendiensten (ohne SMS und MMS) wird bis 2012 mehr als verdreifachen (von 1,6 Mrd. EUR 2007 auf 5,7 Mrd. EUR)
  • Mobile Business-Anwendungen für Unternehmen & Unterhaltung für unterwegs spielen beim Marktwachstum eine bedeutende Rolle
  • großer Teil wird über Mobile Advertising finanziert werden
  • Umsatz mit mobiler Unterhaltung wächst 2012 auf 740 Mio. EUR

Bestellung der kostenlosen Studie: Goldmedia

Lastminute.com sponsert iPhone Sprachführer

In-Application Advertising

In-Application Advertising

Hier mal eine gelungene Mobile Marketing Kooperation zwischen dem Onlinereiseportal Lastminute.com und dem Unternehmen Coolgorilla. Die vom Mobile Games Hersteller entwickelten Sprachführer (Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch) können über den iTunes App Store heruntergeladen werden. Dank des Mobile Sponsoring Modell mit Lastminute.com werden die Anwendungen kostenlos angeboten.

Bei 350.000 Downloads seit dem Launch des neuen iPhones und dem Start des App Stores vor ca. 3 Wochen, konnte Lastminute.com so eine große Nutzerschaft erreichen. Würde man die Sprachführer preislich mit denen von Lonely Planet für 7,99 EUR gleichsetzen, so wäre der Wert der bisherigen Investition mit ungefähr 2,8 Mio. EUR zu beziffern.

iPhone-Nutzer wird es sicherlich freuen zu hören, dass weitere Sprachausgaben, wie für Portugiesisch und Griechisch, bis Ende August geplant sind.

Zusätzlich bietet Coolgorilla schon seit längerem die Übersetzungstools für Sony Ericsson und Nokia. Diese können über www.coolgorilla.mobi heruntergeladen werden. Der Lastminute.com Banner prangt dabei oberhalb der einzelnen Downloadseiten. Als In-Application Advertising erscheint dieser zudem innerhalb der Java-Software als Hintergrundbild in allen Menü-Bereichen.

Mobile Banner & In-Application Advertising

Mobile Banner & In-Application Advertising

%d bloggers like this: