Urlaubsdestination Föhr mit Mobile Tagging Service

In der Pressemitteilung der Föhr Tourismus GmbH heißt es schlicht: “Föhr startet Handy-Reiseführer“. Das ist zwar richtig, spiegelt aber die Neuheit des Services nicht wirklich wider. Denn die Nordseeinsel Föhr nutzt als eine der ersten deutschen Urlaubsdestinationen ein Mobile Tagging Informationssystem.

Das fand ich so spannend, dass ich mir gleich den Link zuschicken lassen habe (per SMS Stichwort „city“ an die Nummer 42444 senden). Zurück bekam ich einen Link für den Download des Code Readers von BeeTagg. Als nächstes habe ich den BeeTagg eigenen Code vom Bild (siehe unten) abfotografiert und den Link geöffnet.

Quelle: Föhr Tourismus GmbH / Bitte klicken, um zu vergrößern

Quelle: Föhr Tourismus GmbH / Bitte klicken, um zu vergrößern

Gelandet bin ich dann offensichtlich am “Park an der Mühle” (wie man im Bild auch sehen kann). Zu dieser Sehenswürdigkeit gibt es einen kleinen Text, den man sich auch “vorlesen” lassen kann. Das finde ich auch bemerkenswert. Denn man verknüpft hier interaktiv PoI mit Audiodaten. Die MP3-Datei ist 213 kB groß und kann auf dem Handy gespeichert werden. Trotzdem rate ich den Zuhörern unter den Touristen, vorher eine Daten-Flatrate abzuschließen, da es auf Föhr an über 140 Stellen auf der Insel solche Tags gibt.

2009-04-foehr-02

Fazit: ich finde es Klasse, vielleicht mache ich demnächst dort Urlaub 😉

Advertisements

Schmetterling Reisen stattet Tagungsteilnehmer mit Handy-Reiseführern aus

Schmetterling Reisen

Quelle: Schmetterling Reisen

Zur Jahrestagung von Schmetterling Reisen hat sich der Reiseveranstalter ein besonderes Highlight ausgedacht: Jeder Teilnehmer erhält einen kostenlosen Handy-Reiseführer für das Land Tunesien (in dem auch die Tagung stattfindet).

Über www.schmetterling-koop.de können sich alle Teilnehmer per SMS den Downloadlink für die kostenlose Handy-Software zusenden lassen. Diese enthält neben Länderinfos auch Hinweise zum Programmablauf, den Veranstaltungen und dem Tagungshotel.

Kosten entfallen gegebenenfalls nur beim Download der Java-Anwendung. Da die Software offline funktioniert, entstehen im Ausland keine Roaminggebühren.

Die Ausstattung der Teilnehmer mit der mobilen Anwendung ist ein Testlauf für Schmetterling Reisen. Wenn das Handy-Programm positiv aufgenommen wird, erscheint es zukünftig im Technikpaket des Veranstalters, so dass Kooperationsmitglieder Reiseführer für die unterschiedlichsten Destinationen direkt auf die Handys ihrer Kunden bringen können.

%d bloggers like this: