Marco Polo gets multimedia

Since the beginning of smartphones and tablet PCs, classic travel guides have faced a hard time to keep market shares. Thus, several digital products have been published. Some publishing houses just digitalized the printed version; others have invented new creative ways to present their content to the traveling audience. One example is publishing house Mairdumont. Beside the travel guide apps for countries and cities, it recently launched the travelmagazine that shall be published monthly. The free app is a library where users can store all issues of the magazine. Available languages are German and English.

The magazine covers a wide range of different topics all around the world of travel: From luxury hotel check to backpacker experience and insider tips. The content is provided in English and German. High resolution photography seems to be the focus of the design. To navigate through the app readers need to get used to, since it is more than simply paging forward. For information in an article the user either clicks the “plus”-button or wipes downwards to read the full article. Additionally to the written articles, videos and slide films offer multimedia experience.

The format seems to get well-received: The first edition was downloaded more than 60.000 times and a couple of days on the highest rank of the travel iPad apps in the German App Store. Marco Polos travelmagazine is a multi-platform approach: The app is available for iPad, Android as well as Windows 8 and Android tablets. You don’t have a tablet? No problem: A reader for all others devices based on html 5 is in progress.

Editor-in chief Joachim Negwer announces in the editorial of the first edition more interactive elements for the future, i.e. embedding Social Media. The refreshing new magazine seems to be an interesting approach for travel publishing houses to keep the mobile audience. I am looking forward to the next issue!

Click here to watch a video about the Marco Polo travelmagazine.

Read the Marco Polo travelmagazine in the web here!

Get the app for your tablet here:

All editions of Mobile Travel App Guide in one app

You do not have a version of the Mobile Travel App Guide Edition 2012 – powered by ITB yet? Then we got good news for tablet owners:  Now the technology guide is worldwide available as iPad app. Unlike last year`s app, the new one is a library, where all editions of the guide can be purchased in-app. The optimized version of 2011 can even be downloaded for free.

If you prefer the paper version you can get the book here.

You want to be part of the next version of the Mobile Travel App Catalog? Contact us!

Publisher mo`media combines print and mobile travel guides

Are mobile apps the death of printed travel guides? The Dutch publisher mo’media answers the question with no and combines print and mobile in its ”100% Cityguides” . The travel guides already have the biggest market share in the Netherlands and are now available in German, too. For €9.99 one can choose between one of twelve different cityguides in bookstores and online.  Every book provides a code to access to the mobile content. 

The idea is to get the benefit from both, mobile and print. Users can read the book  i.e.  at home or in the hotel  to prepare their trip and use the app while being on the road. The app includes all content provided in the printed version. Additionally, added value i.e. making a reservation for a restaurant or ordering a drink in the native language with the translation tool  is created. GPS supported maps help users to navigate through a city.

The iPhone app includes all destinations. For a short time the content for the iPhone is available for free. Android users need to download an app for every city and have to pay for it – either by using the code in a printed guide or by in-app purchase. There is no tablet version yet. We think the combination of book and app is an interesting approach for publishing houses of travel guides to deal with the mobile challenge.

100% City Guides in German are momentarily available for twelve cities: Amsterdam, Barcelona, Berlin, Hamburg, Istanbul, London, New York, Paris, Prague, Rome, Venedig and Vienna. More cities will follow successively. Additionally, print and mobile language guides are planned. Read more about German 100% City Guides in an interview with mo`media director René Bego here.

Source: mobilbranche.de

Presenting the second edition of the Mobile Travel App Guide at ITB Berlin 2012

Get a copy of the “Mobile Travel App Guide Edition 2012 powered by ITB” at the booth of mvolution (Hall 7.1C, 104) at the ITB Berlin 2012!

Smartphones go mainstream with market penetration surpassing 29% globally in the third quarter of 2011. This figure varies from nearly 65% in the USA and over 50% in Europe to 19% in Asia-Pacific. With the increasing public awareness thereof, end users (including travellers) have been quick to embrace mobile applications (apps). The massive growth of companies leveraging apps to capture the benefits of mobile technology shows that Mobile is a must have customer acquisition, retention and communication channel.

In February 2011 the German Apple App Store accounted for about 300.000 apps including 18.324 travel apps (category Travel). This year there are 553.323 apps and 26.326 travel apps (category travel) representing a market share of 4,76% of all apps available (29,85% in Games category). Paid apps account for 60% and 40% are free travel apps.

To provide an overview of mobile solutions in the travel industry, the first edition of the Mobile Travel App Guide was published at last year’s  ITB Berlin. The book was a big success. For ITB Berlin 2012 we worked on an expanded edition with 25 categories and more than 120 analyzed apps. Besides at the ITB 2012, the technology guide will be available in bookstores and online (publisher: Alabasta 2000). In cooperation with the ITB the book will be part of the ITB Library.

Lonely Planet sucht Sponsoren für seine mobile Webseite

Der Verlag Lonely Planet versucht nun seine Online und Mobile Präsenzen zu monetarisieren. Dazu wurde beispielsweise letzten November die Webseite www.lonelyplanet.com komplett neu gestaltet und mit Werbeflächen, wie zum Beispiel Pre-Roll Video Ads, versehen, die von Werbekunden belegt werden können.

Auf der mobilen Webseite m.lonelyplanet.com, die auch vermarktet werden soll, bevorzugt der Verlag Sponsoren, die bestimmte Themenbereiche auf der Webseite sponsern. Von Display Advertising sieht der Verlag derzeit noch ab.

Oneworld und Lonely Planet präsentieren mobile Reisetipps

onworld Alliance

Quelle: onworld Alliance

Die Kooperation zwischen der oneworld Alliance und Lonely Planet ermöglicht es Reisenden, an Flughäfen kostenlose Reiseführer, Podcasts und Sprachführer auf ihr Mobiltelefon zu laden.

An ausgewählten europäischen Flughäfen stehen oneworld Travel Stations, zunächst für drei Monate in Amsterdam, Brüssel und Mailand (Linate und Malpensa). Diese Stations ermöglichen es dem Reisenden über ein Touchscreen auf interessante und nützliche Informationen zuzugreifen (Content von Lonely Planet).

Zusätzlich können sich Handynutzer kostenlos Travel Guides, Podcasts und Audio Guides (Sprachtrainer) von Lonely Planet auf ihr Gerät senden. Laut Video scheint das aber nur per E-Mail zu funktionieren. Sinnvoll wäre es jedoch, die Travel Stations mit Bluetooth auszustatten, denn ich könnte mir vorstellen, dass wesentlich mehr User diese Form der Datenübertragung nutzen würden, schon allein, weil man keine persönliche E-Mail-Adresse in ein System eingeben muss. Das könnte die Downloadrate um einiges steigern.

Lonely Planet Phrasebooks
Lonely Planet Reiseführer

Berlitz kündigt Navigationssoftware für Mobiltelefone an

Kunden von Bouygues Telecom (Frankreich) können ab November die kostenlose, werbefinanzierte Navi-Software Berlitz Mobile über das WAP-Portal des Netzbetreibers herunterladen.

Die Software enthält zudem ein Local Search Funktion und weiteren Travel Content, wie bspw. Berlitz Travel Guides und Berlitz Language Guides.

Die Navigationssoftware läuft auf einer Vielzahl von GPS-fähigen Handys und auf unterschiedlichen Plattformen (J2ME, Symbian S60/UIQ, RIM).

Sukzessiv sollen weitere europäische Netzbetreiber die Navigationslösung in ihr Angebot aufnehmen.

Lonely Planet Mobile Guides für Sony Ericsson Handys

Die Mobile Guides von Lonely Planet sind bereits für das iPhone (App Store) und Nokia (Nokia Maps) verfügbar und werden jetzt auch über das Sony Ericsson Fun and Downloads Portal (Kategorie Software) angeboten.

Die Sprachführer (10) und die City Guides (20) kosten jeweils 3,99 EUR.

Mit diesem Schritt baut Lonely Planet sein Vetriebsnetz im Bereich “Mobile” weiter aus.

Neuer Merian Scout Navigator mit Reiseführer

Bei Mobile Zeitgeist gefunden und gelesen:

… bringt Merian nun abgespecktere Varianten für 600 und 400 Euro.

Die Frage, die ich mir stelle, ist die, ob Touristen wirklich bereit sind, nicht nur viel Geld auszugeben sondern dann noch mit einem weiteren Gerät im Urlaub herum zu laufen. Ich habe die Vorstellung vorm Auge, wie jemand um den Hals eine Kamera und ein Navigationsgerät hat, während er mit seinem Handy telefoniert.

[…]

Idealerweise hätte ich sogar gern die Reiseführer webbased. Bei den heutigen Roaminggebühren sicherlich etwas, das mich in das Armenhaus bringen würde. Aber letztendlich stelle ich mir einen digitalen Reiseführer so vor, dass ich in dem Moment, in dem ich vor einer Sehenswürdigkeit stehe, dazu Informationen abfragen kann. Und auch erst dann sollten mir Kosten entstehen, also Pay-per-Use. Bei digitalen Reiseführern erwarte ich, dass sie top-aktuell sind, ich sie nur bezahle, wenn ich sie auch nutze und nach der Reise nicht ungenutzt bei mir herumliegen habe.

Dem kann ich nur beipflichten! Zumal das Gerät, wie die meisten Navi-Geräte, nur Deutschland, Österreich und die Schweiz abdeckt. Für jede weitere Destination, z.B. eine Stadt oder Region, werden 30 EUR berechnet. Und wenn ich das auf den Seiten von Merian richtig verstanden habe, ist die Auswahl mit gerade mal 5 Reisezielen eher dürftig.

Weitere Travel-Applications für das iPhone

Im App Store von iTunes habe ich weitere namenhafte Vertreter der Reisebranche entdeckt:

hotels.com
Ähnlich wie auf der iPhone-optimierten Webseite können Nutzer mit dieser Applikation Hotels suchen und buchen. Dazu gibt es Bildmaterial und Bewertungen. Mit dem Location-based-service des iPhones lassen sich, ähnlich wie bei “TravelTools” von Travelocity, Hotels in der Nähe finden.

British Airways
Mit der Anwendung BA Flights können Flugpläne und die Ankunfts- und Abflugszeiten von British Airways abgefragt werden. Des Weiteren enthält die Applikation einen direkten Link zu ba.com.

Lonely Planet Phrasebooks
Für 7,99 Euro bekommt man jeweils einen von 10 Audio Guides von Lonely Planet. Derzeit gibt es die Anwendung nur in Englisch. Trainiert werden kann Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch, Mandarin, Kantonesisch, Vietnamesisch, Thailändisch oder Japanisch. Sortiert nach Kategorien, wie Begrüßung oder Essen gehen, enthält jede Anwendung über 600 gesprochene Sätze und Redewendungen.

In den MTI news hatte ich ja bereits die Applikation “TravelTools” von Tripadvisor angekündigt, jedoch ist diese immer noch nicht im deutschen iTunes App Store verfügbar.

Aufgrund des iPhone-Hypes werden sicher weitere Anwendungen in Kürze folgen.
(Quelle Bildmaterial: iTunes App Store)

%d bloggers like this: