SBB bietet Handy-Ticket über Java-Applikation

Die Schweizerische Bundesbahnen SBB ermöglicht ihren Kunden jetzt den Kauf von mobilen Bahntickets über eine Java-Applikation. Auch die Deutsche Bahn bietet seit Mitte 2006 das Handy-Ticket an. Der kleine aber feine Unterschied liegt im Übertragungs- und Darstellungsmedium. Während die Deutsche Bahn nach wie vor die MMS als Transportkanal für das Handy-Ticket nutzt, ist beim SBB MobileTicket Shop eine Java-Anwendung dafür verantwortlich, das Ticket zu übertragen und darzustellen.

Bei beiden Systemen muss sich der Kunde vorher registrieren. Der Deutsche Bahn Kunde nutzt die mobile Webseite http://mobile.bahn.de und kauft für eine bestimmte Verbindung seine Fahrkarte, die dann als MMS auf das Handy gesendet wird. Dies funktioniert nur, wenn das Mobiltelefon MMS empfangen kann. SBB Kunden hingegen laden sich die J2ME Anwendung auf ihr Handy, suchen sich die Verbindung heraus, kaufen das Ticket und bekommen direkt in die Anwendung den Barcode eingespielt. Zwar gibt es auch bei der SBB das MMS-Ticket, aber ich glaube, MMS wird an Bedeutung verlieren, wenn es je eine hatte.

Fragt sich, wann die Deutsche Bahn das Handy-Ticket in den DB Railnavigator integriert?

Advertisements

Die Schweizer Bundesbahn mit eigener iPhone Applikation

SBB

Quelle: SBB

Die SBB bietet seinen Fahrgästen ab nun auch eine kostenlose, jedoch mit vielen Funktionalitäten und Informationen bestückte Applikation für das iPhone. Diese kann über den App Store heruntergeladen werden. Sie ermöglicht Fahrplanabfragen und liefert Echtzeitinformationen, wie Bahnverkehrsinformationen, Verspätungen, alternative Verbindungen, Ausfälle, Gleiswechsel und Streiks.

Für die Suchabfrage können Bahnhöfe und Haltestellen, sowie Adressen oder Sehenswürdigkeiten eingegeben werden. Die Adressen kann der Nutzer direkt aus seinen Kontaktdaten im iPhone übernehmen. Zusätzlich bietet die Anwendung in Verbindung mit der GPS-Funktion des iPhones, die Darstellung des Start/Ziels auf einer Google Maps Karte. So können auch nahegelegene Bahnhöfe und Haltestellen gefunden werden. Die «Take me Home»-Funktion bringt Nutzer dank der GPS-Unterstützung, von jedem Ort in der Schweiz auf dem besten Weg nach Hause.

Die Anwendung speichert alle Verbindungen so das bspw. Pendler ein und die selbe Strecke nicht permanent eingeben müssen.

Der Online-Fahrplan umfasst städtische, nationale und internationale Daten, so dass ÖV-Nutzer auch im Ausland nicht auf den Komfort dieser Anwendung verzichten müssen.

Über ein integriertes RSS-Feed können auch aktuelle Meldungen, SBB Pressemitteilungen und Tipps und Tricks abgerufen werden.

Den SBB Online-Fahrplan für das iPhone gibt es auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch.

%d bloggers like this: