Mobile Reiseseiten populär wie nie

Diese Meldung repräsentiert zwar nur die USA, ist aber natürlich auch für Europa und Deutschland ein interessantes Signal. Grandioses Wachstum zwischen 2,4% und 55,1% bei den “unique monthly visitors” auf Mobilen Reiseseiten und Anwendungen. Hier die Top 10 Travel Mobile Sites und Apps:

1.Travelocity, 1.263 million, 955,000, 32.3 percent.
2. Expedia, 1.258 million, 1.201, million, 4.7 percent.
3. Priceline, 1.2 million, 860,000, 39.5 percent.
4. Orbitz, 1.12 million, 904,000, 23.9 percent.
5. Delta Airlines, 995,000, 827,000, 20.3 percent.
6. American Airlines, 982,000, 633,000, 55.1 percent.
7. Southwest Airlines, 956,000, 934,000, 2.4 percent.
8. Hotels.com, 725,000, percentage not available.
9. Continental Airlines, 669,000, 539,000, 24.1 percent.
10. United Airlines, 554,000, 387,000, 43.2 percent.

Gelesen bei TravelMole.

Advertisements

Hotelzimmer ersteigern mit Hotel Negotiator

Über ebay kann man ja schon länger Reiseprodukte aller Art ersteigern, auch Hotelzimmer. Was aber bei ebay nicht geht, sind ortsbezogene Auktionen. Was das heißt? Ich nehme mein iPhone, suche Hotels in meiner Umgebung und gebe dann den maximalen Preis ein, den ich bereit bin, für X Nächte zu zahlen.

2009-11-priceline

Das geht wahrscheinlich mit dem Hotel Negotiator, einer iPhone App von priceline.com. Ich konnte es allerdings nicht ausprobieren, da für Jena keine Hotels gefunden wurden. Die Idee ansich ist ja gar nicht so schlecht, aber Auktionen laufen in der Regel über einen gewissen Zeitraum. Location Based Services sind ihrem Wesen nach nicht nur Dienste, bezogen auf die nähere Umgebung (dem Hier), sondern auf den aktuellen Zeitpunkt (dem Jetzt). Stellt sich also die Frage, wann eine solche Zimmerauktion beendet ist und man den finalen Preis erfährt. Bleibt wohl vorerst eine nette Idee…

%d bloggers like this: