Unser Palm Pre ist da!

Pünktlich zum Weihnachtsfest ist unser Palm Pre eingetroffen. Warum schreibe ich das? Erstens freut es mich, dass ich endlich den vermeintlichen iPhone-Killer intensiv testen kann und zweitens, weil wir gerade 2 Palm Pre Projekte umsetzen und bislang nur auf dem Emulator von Palm getestet haben.

Mein erstes Fazit:

  • Palm Pre ist noch kein iPhone-Killer.
  • Wer für Mobile Geräte Apps entwickelt, der braucht unbedingt ein echtes Gerät (gilt nicht nur für Palm!). Emulatoren verfälschen in vielerlei Hinsicht das reelle Ergebnis.
  • Ich bin trotzdem vom Palm überrascht und finde das Gerät hat ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis.
  • Leider fehlen noch die zahlreichen Apps, aber die entwickeln wir gerne 😉

Mit Palm Pre haben wir nun Erfahrungen mit 8 Mobilen Plattformen:

  • J2ME (Java für Mobile Geräte)
  • iPhone (MacOS)
  • Blackberry (spezielles RIM Java)
  • Android (Google)
  • Nokia Ovi Maps (WebOS)
  • Palm Pre (WebOS)
  • Symbian
  • mobile Webseiten

Obwohl sowohl Nokia Ovi Maps und Palm Pre WebOS Plattformen sind, so muss man trotzdem jeweils eigene SDK (Software Development Kit) mit spezifischen Eigenheiten nutzen. Dieser Ansatz macht sie momentan zu verschiedenen Plattformen, aber hierzu mehr bei mobile zeitgeistSpecial Ausgabe Mobile Technologien.

Bleibt mir noch ein schönes Weihnachtsfest zu wünschen und viel Freude mit eventuell neuen Smartphones, die unterm Weihnachtsbaum liegen…

Advertisements
%d bloggers like this: