Iberia mit mobiler Bordkarte

Nun hat auch Iberia u.a. auf deutschen Flughäfen (Barcelona, Madrid, Bilbao, Amsterdam, Stockholm, Düsseldorf, Genf, Prag, Zürich, Frankfurt, München und Berlin) die Infrastruktur für die mobile Bordkarte geschaffen. Auf der Webseite wird sogar ein Video geteasert, was leider nicht mehr online ist 😦

Zum Glück gibt es aber noch eine ausführliche Texterklärung, wie man an die mobile Bordkarte gelangt. Über den Online Check-in auf der Desktop-Webseite kann man am Ende des Prozesses zwischen der Email-Zusendung und dem mobilen Download des 2D-Barcodes entscheiden.

2009-11-iberia-boarding

Quelle: iberia.com

Ich habe auch gleich geschaut, ob über die mobile Webseite iberia.mobi ein Mobiler Check-in möglich ist. Ja, zumindest befindet sich im Hauptmenü ein Link zum Check-in, der allerdings nach zwei Klicks nur noch einen weißen Bildschirm anzeigt 😦

Hier wird wieder einmal klar, dass selbst große Airlines beim Thema Mobile Services schlichtweg überfordert sind. Ich kann nur raten, bei solchen Projekten Spezialisten, die sich mit dem Thema auskennen, einzubeziehen. Eine schlechte Umsetzung führt zur Frustration des Endkunden und zum allgemeinen Image, dass das Mobiltelefon / Smartphone für derart Services ungeeignet ist. Dem ist aber bei weitem nicht so! Eine gute Einstiegslektüre (geschrieben von Experten) findet man hier.

2009-11 mzspecial

Advertisements
%d bloggers like this: