Mobile Travel App Catalog ready for download

Our Mobile Travel App Catalog which we presented to the public at ITB Berlin 2011 two weeks ago was a great success. The booklet was out of stock by the end of the exhibition. Fortunately we do have a digital version of it. You can download it from today. The only thing you have to do is paying with a tweet (just click on the button). I saw it the first time on Mobile Zeitgeist (@Heike you are always ahead ;-). If you don’t have a Twitter or Facebook account, please post: Just downloaded Mobile Travel App Catalog via https://mtiblog.wordpress.com to any Social Network and send us a screenshot. We will send you a copy via Email.

I would like to say thank you to our sponsors helping us to cover the costs of the Mobile Travel App Catalog. For our next catalog please get in contact with us if you want to be part it. Here are the sponsors in alphabetical order:

ACTE.org——————————————————————–apprupt.com


Avis.de———————————————————————–diginetmedia.de

ITB Asia ——————————————————————–ostseh.com


Introducing the Mobile Travel App Catalog ITB Berlin 2011 Edition

Pick up your personal edition of the brand new Mobile Travel App Catalog by mvolution at
ITB Berlin 2011 hall 7.1c booth 107.

The Mobile Opportunity

Since the arrival of the Smartphone (not only iPhone but also Android, BlackBerry and newer Nokia devices) and the increasing public awareness thereof, end users (including travellers) have been quick to embrace mobile applications (apps). In the last 12 months there has been an explosion of companies leveraging apps to capture the benefits of mobile technology. According to BITKOM about 900 million apps have been downloaded in Germany in 2010 generating an annual growth of 112% and revenues of 357 million Euro. Over 25% of the German population own and more interestingly use their Smartphone to access the mobile internet: this has become a mass market.

By today the German Apple App Store accounts for about 300.000 apps including 18.324 travel apps (category travel). This is rank no. 7 just after category Utilities with 19.020 apps. Interestingly paid apps account for 72% and only 28% are free travel apps. In terms of downloads the most popular free travel app (in Germany DB Navigator) will reach over 2 million in 2011 and Kayak already has more than 5 million downloads in the US.

Within the App Store category Travel we had a close look at different apps. We analysed the most interesting ones and created 16 categories relating to the travel industry. For each category we took (if available) five travel apps and tried to extract their differences in terms of functionality, ranking and App Store user reviews. We discovered very interesting features and multiple approaches to creating and marketing apps.

The Search function for example, is important for finding places, hotels, train or rental car stations, connections or directions. The analysis showed that there are 10 different ways search (from Augmented Reality to Voice) is used by the app providers. Or Social Media features can range from pure Facebook or Twitter links to integrated sharing functionalities with other Social Media apps. It is also notable that for travel companies booking and reservation via mobile becomes a real positive return on investment business case.

Some players believe that mobile commerce will be arround 20% of their revenue share within the next few years. We think too, that this can be true, because Smartphone apps can create a user experience that is superior to using the corresponding website with the desktop device, and at the same time add specific value to certain travel related use cases. However we also discovered that only a fraction of travel companies do a good job with their mobile strategy which is not understandable considering the importance of the mobile channel.

So we are excited about the future developments in this segment and hope to bring you with this first edition of the Mobile Travel App Catalog, interesting insights into the market. We are also looking forward to getting feedback from you on your mobile experience.

The Mobile Opportunity

Aktuelle Zahlen zu mobilen Diensten der Lufthansa

Bildquellen: FVW Magazin 22/10

In der aktuellen Ausgabe des FVW Magazins äußert sich der Lufthansa Vertriebschef und Smartphone-Fan Josef Bogdanski im Interview zu neusten Zahlen im Onlinebereich und für Mobile. Danach wurde die Lufthansa App bis heute 500.000 mal heruntergeladen (vermutlich nur die iPhone App) und mehr als 3 Mio. mobile Bordkarten verschickt. Vor knapp einem Jahr berichtet ich, dass die Lufthansa noch 1 Mio. mobile Bordkarten versendet hatte, heute sind es drei.

_______________________________________________________

Anzeige
App-Entwicklung für iPhone, iPad, Blackberry, Android, Nokia, Palm
_______________________________________________________

Zum Flug-Buchungsverhalten über Smartphones äußerte sich Bogdanski ebenfalls: “Auch hier entwickeln sich die Zahlen sehr akzeptabel. Was wir beobachten, ist, dass über die mobile Plattform kurzfristig, dafür aber auch höherwertig gebucht wird.” Kurzfristiges Buchen oder reservieren ist offensichtlich der treibende Use Case für Mobile, wenn man Mobile nicht als Service-Kanal, sondern als E-Commerce-Kanal betrachtet. Dies bestätigen auch andere Leistungsträger wie Hotel- oder Mietwagenplattformen.

Zukunftstrend: Buchen über Smartphones

Lange Zeit habe ich das Mobiltelefon nur als “Service-Kanal” für Reiseunternehmen gesehen. Zum Buchen und reservieren waren die Geräte ungeeignet. Es zeigt sich jedoch immer deutlicher, dass die neuen Endgeräte, die Smartphones, zum Buchen und Reservieren sehr wohl geeignet sind.

Einer Umfrage von hotel.de zufolge haben bislang knapp sieben Prozent der Besitzer eines Smartphones in Deutschland schon einmal eine Reise, eine Übernachtung oder einen Mietwagen über ihr mobiles Gerät gebucht. Das dürften dann nach BITKOM-Prognosen am Ende des laufenden Jahres rund eine halbe Million Smartphone-Besitzer gewesen sein, die Mobil Buchen. Eine Statistik zu den Mobilen Diensten der Deutschen Bahn stützt die Ergebnisse. Die Verkaufsrate des Mobilen Tickets stieg danach um 118 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das Potential der mobilen Dienste entdecken nicht nur die Reisenden. Der von SITA jährlich veröffentlichte Airline IT Trend Survey ergab, dass 70% der befragten Fluglinien planen, bis 2013 ihre Tickets über mobile Endgeräte zu vertreiben. Darüber hinaus wollen neun von zehn Flugunternehmen ihren Kunden Informationen mobil zustellen und 68 % der Airlines wollen Umbuchungen und Upgrades via Smartphone ermöglichen. Derzeit bieten lediglich sechs Prozent der Fluglinien diesen Service an. Auch die Anzahl der Apps in den Appstores wächst. Derzeit gibt es in der Kategorie Reisen ca. 15.500 Apps bei iTunes, 362 in der Blackberry Appworld und bei Android und Ovi weiß ich es leider nicht 😦 .

4.652 Travel Apps im US App Store

Ich hatte mich schon länger gefragt, wie viele Reiseapplikationen im App Store angeboten werden. iTunes oder Webseiten wie Apptism, AppShopper & AppBeacon manuell zu durchsuchen, war mir dann doch immer zu aufwendig. Heute lese ich auf ifun.de, dass es einen csv-Download von BustedLoop gibt, der das aktuelle Ranking von über 60.000 Applikationen aus den 77 “iTunes-Filialen” zusammenfasst.

Die Top 10 Travel des US App Stores sind (Stand 16. August 2009):

– Google Earth
– Urbanspoon
– Trapster speed trap alerts
– Yelp
– Cheap Gas!
– Currency
– Wi-Fi Finder
– AAA Roadside
– Kayak Flight and Hotel Search
– Language Translator

2009-08-Anzeige-mvolution

Im deutschen App Store sind es danach immerhin 4.633  Anwendungen und hier die Top 10:

– Google Earth
– Fahrplan
– ZugInfo
– WorldView
– KfzKz!
– RadAlert
– Qype Radar
– Währung
– mobeedo
– Lufthansa Launcher

Zum Thema passt auch eine Meldung vom O’Reilly Radar. Danach ist Travel eine der am schnellsten wachsenden, aber auch am wettbewerbsintensivsten Kategorien im US App Store.

M-Commerce und Mobile Ticketing

mobile zeitgeist – DAS deutsche Blog zum Thema Mobile – hat jetzt die zweite Ausgabe seines eMags mobile zeitgeist Special veröffentlicht.

2009-05-mzspecial1Neben den Themen Mobile Banking und Mobile Payment werden auch die beiden Bereiche M-Commerce und Mobile Ticketing an Beispielen aus der Reisebranche erläutert.

Stefanie Heucke von Lufthansa erläutert bspw., dass die Lufthansa  3 Anläufe brauchte, um die Mobile Bordkarte zu etablieren. Mit heute immerhin 75.000 Nutzern im Monat (inkl. meiner Person –> darüber werde ich im nächsten Beitrag berichten) hat die Mobile Boardkarte tatsächlich eine akzeptable Masse erreicht.

Die Deutsche Bahn (Mathias Hüske) erklärt das etablierte Handy-Ticket sowie das neue Touch&Travel System und Madlen Ehrlich beschreibt Strategien zur Einführung des M-Tourismus in Unternehmen der Reisebranche.

Also, wer sich den benannten Themen nähern und interessante Beiträge lesen will, dem empfehle ich diese Lektüre.

Amadeus und Air France mit NFC-Boarding

Ein gemeinsames Pilotprojekt von Amadeus, Air France, Flughafen Nizza und IER soll das Boarding noch mehr vereinfachen. Mobile Boarding über einen 2D-Barcode entwickelt sich gerade zum Standard bei den Airlines. Das Projekt “Pass and Fly” jedoch nutzt die sog. Near Field Communication (NFC) Technologie. D.h. eine Übertragung von Daten über kurze Strecken ohne Kontaktpunkte. Hierzu ist aber ein NFC fähiges Mobiltelefon notwendig. Zwar gibt es bislang nur sehr wenige Endgeräte, die NFC unterstützen, aber die Technologie gehört zu den acht zukunftsträchtigen mobilen Technolgien in 2009 und 2010.

Mehr Infos zum Thema hier.

EyeforTravel mit Veranstaltung zum Thema Mobile in Travel

2009-04-mobile-travel-zone

Auf der diesjährigen Travel Distribution Summit Europe 2009 in London findet vom 19. bis 20. Mai erstmalig The Mobile Zone statt. Dort informiert EyeforTravel über die neusten Marktforschungsergebnisse in diesem Bereich. In praxisnahen und interaktiven Seminaren, wird gezeigt, wie Mobile Dienste im Reisebereich eingesetzt werden können.

Registrieren kann man sich hier.

EyeforTravel Research: neue Studie über den Einfluss von Mobile in der Reisebranche

EyeforTravel Research hat den ersten Band seiner neuen Studie: Mobile Technology in Travel Report: The Introduction veröffentlicht.

2009-03-eyefortravel-mtit

Insgesamt sind 3 verschiedene Editionen geplant:

  • Vol. 1: Mobile Technology in Travel Report: The Introduction
  • Vol. 2: Mobile Technology in Travel Report: The Detail
  • Vol. 3: Mobile Technology in Travel Report: The Update

Die Einführung (Vol.1) in das Thema beinhaltet zwei Kapitel. Kapitel I enthält eine aktuelle Marktuntersuchung im Bereich Mobile. Hier wird insbesondere darauf eingegangen, welche Nutzungsunterschiede zwischen “normalen” Handy-Besitzern und den Besitzern von Smartphones liegen. Ebenso wird auf regionale Unterschiede eingegangen.

Kapitel II veranschaulicht Untersuchungsergebnisse einer Online-Befragung von über 800 Unternehmen aus der Reisebranche (inkl. Airlines, Hotels, Mietwagen, Online Reiseportale, Veranstalter etc.). Eine wichtige Fragestellung in der Studie ist die generelle Einstellung der Reiseunternehmen zum Thema Mobile.

2009-03-eyefortravel-tested
Rund 45% der Befragten haben schon mal mit mobilen Diensten den Markt getest, 46% noch überhaupt nicht. Es ist also noch viel Luft nach oben und die Branche ist gerade dabei, das Thema näher zu beleuchten und zu lernen. Denn immerhin sehen knapp 74% der Unternehmen Mobile als wichtigen Teil ihrer online und digitalen Strategie.

2009-03-eyefortravel-mstrat
Ich kann also die Studie für all diejenigen empfehlen, die sich mit dem Thema beschäftigen und einen Eindruck über diesen Trend in der Branche erhalten wollen.

In 2009 Durchbruch von Mobilen Anwendungen im Reisebereich

Das ist zumindest die Meinung von Hudson Crossing die in ihrem 2009 Guidance for Travel Investors neben Online Media Business auch Mobile Anwendungen als Lichtblick für 2009 sehen. Hierzu tragen vor allem die beiden mobilen Plattformen iPhone und BlackBerry bei.

Unterstützt wird dieser Trend durch die Marktforscher von Eyefortravel. So berichten 30% der Reiseunternehmen in einer Untersuchung, dass sie in 2009 in Mobile Dienste investieren wollen. „The travel industry has just told us that with a better understanding of mobile markets, technology and best practice, they’re ready to invest. In fact, 30% (of over 800 travel companies) have informed us they’re going to be investing in “mobile” for the first time in 2009.”

Weiter heißt es, dass diese Unternehmen „Mobile“ als wichtiges Element ihrer digitalen Strategie sehen. Damit werden in die nächsten Jahre interessante neue reise-orientierte mobile Anwendungen auf den Markt kommen.

%d bloggers like this: