tripwolf – worldwide travel guide goes iPhone

tripwolf ist ein “social travel guide”, der professionelle Reiseberichte aus bekannten Reiseführern (z.B. Marco Polo) mit Reisetipps aus der Community (user generated content) kombiniert. Auf der Webseite tripwolf.com können dann kostenlos PDF Reiseführer mit Reisetipps und Reiseberichten, Ortsbeschreibungen, Stadtplänen und Reisebildern erstellt werden. Dieser Content ist jetzt auf dem iPhone gelandet.

2009-06-tripwolf-iphone-app

Ich finde, dass haben die Jungs echt gut gemacht, sieht gut aus und ist informativ. Manche PoI sind zwar doppelt, aber das stört erstmal nicht. Die App ist kostenlos und man kann sich für 3 Destinationen Content herunterladen. Was früher undenkbar war, mehrere MB Content einfach und schnell (naja, der Download des London Guide hat ca. 35 Minuten mit 2.000 WLAN Leitung gedauert) auf das Mobiltelefon herunterzuladen und mitzunehmen, ist jetzt Realität.

Die Features, die ich entdeckt habe, sind überschaubar. Toll finde ich, dass es einen expliziten offline Modus gibt, was ja gerade im Ausland sinnvoll ist. Man kann den Guide auch ohne Login als “Gast” nutzen (cool!). Wenn man sich eingeloggt hat, kann man PoI’s als Favorit “bewerten” und zu jedem PoI ein eigenes Foto hochladen.

Alles in allem eine Empfehlung!

Advertisements

Sabre mit iPhone App

Sabre gibt ordentlich Gas im Bereich Mobile und Web 2.0. In 2008 hat Sabre Holdings in das start-up tripit.com investiert und nun bringen sie laut Travel Technology eine eigene iPhone App mit ähnlichen Features auf den Markt.

Quelle: iTunes Store

Quelle: iTunes Store

Wie bei twitter, kann man den Reisenden (bzw. dem Reiseplan) “folgen”. D.h. Freunde, Bekannte und Verwandte können so den Reiseplan des Reisenden einsehen.

Das Tool gibt es im iPhone App Store für 3,99 €. Wer es mal ausprobiert hat, kann mir gerne ein Feedback geben.

Kooperation zwischen Mobile Travel Community und Online Travel Agency

Eine neue Einnahmequelle hat sich die Reisecommunity GyPSii gesichert, indem sie seit kurzem mit der OTA eLong (strategischer Partner von Expedia) kooperiert.

China-Reisende können mit der mobilen Anwendung von GyPSii gleichzeitig auf den User Generated Content der Travel Community und Hotelinformationen aus dem Datenbestand von eLong (u.a. Beurteilungen und Fotos von ca. 7.000 Hotels in 400 Städten Chinas) zugreifen. Die Hotels können dann direkt vom Mobiltelefon aus gebucht werden.

Durch die Zusammenarbeit kann eLong die Reichweite der Geolocation- und Social-Networking-Anwendung GyPSii nutzen, um die eigenen Angebote einer neuen Nutzergruppe zu offerieren. Gleichzeitig bietet GyPSii seinen Nutzern eine erweiterte Angebotsvielfalt und generiert bei Buchungen auch Einnahmen (Provision).

Die mobile Applikation von GyPSii läuft auf BlackBerrys, sowie Symbian- und Windows-Mobile-Geräten. Es gibt aber auch eine für das iPhone optimierte mobile Webseite.

Tele Atlas gibt Finalisten des “Maps in Apps” Contest bekannt

Tele Atlas, ein führender Anbieter von digitalen Karten, hat nun die Finalisten der Tele Atlas LBS Innovatiors Series in der Kategorie “Maps in Apps” bekantgegeben. Zwei der Finalisten sind mit Mobile Services ins Rennen gegangen, u.a. Travel Channel Go.

Travel Channel Go ist die mobile Variante der Travel Community travelchannel.com. Reisende können von unterwegs aus über die mobile Webseite go.travelchannel.com oder über eine Java-Applikation auf über 10 Mio. POIs zugreifen. Zudem werden Travel Guides und eben Kartenmaterial bereit gestellt.

Der Wettbewerb wurde ausschließlich für nordamerikanische Unternehmen ausgeschrieben. Von heute bis zum 12. September können Besucher der CTIA IT & Entertainment per SMS abstimmen, welche der drei Dienste gewinnen soll. Der Gewinner wird mit $25.000 in bar und Tele Atlas Kartenmaterial im Wert von $50.000 belohnt.

TripAdvisor bietet Restaurantfinder als iPhone-Anwendung

iTunes App Store

Quelle: iTunes App Store

TripAdvisor, eine der größten Reise-Communities weltweit, bietet nun eine iPhone-Applikation, mit der sich Restaurants in der Nähe finden lassen.

Das Programm “Local Picks” greift dazu auf den Location-based-service des iPhones zurück und gleicht es mit den bei TripAdvisor eingestellten Restaurants ab. Diese werden dann nach Preis, Entfernung oder Bewertungsrang aufgelistet. Derzeit können zu 410.000 Restaurants ca. 1,5 Mio. Bewertungen eingesehen werden.

Dem Nutzer wird in der Anwendung nicht nur die Entfernung des Restaurants angezeigt, sondern er kann auch auf eine Umgehungskarte zugreifen.

“Local Picks” ist kostenlos und kann hier heruntergeladen werden. (Download funktioniert nur mit iTunes)

%d bloggers like this: