Deutsche Bahn, Qype, Lonely Planet und HRS für Nokia Ovi Maps

Gestern endete in Stuttgart die Nokia World 2009. Nokia hat in Sachen Anwendungen einiges aufzuholen und vereinfacht nun die Entwicklung von Ovi Apps. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Interaktion von Content und Services mit dem Kartendienst Ovi Maps. Die technische Basis bilden, im Gegensatz zu nativen Anwendungen wie die Programmierung auf C++ für Symbian und Windows Mobile, Java für BlackBerry und J2ME oder Objective-C für iPhone, bekannte Web-Technologien wie HTML, CSS und JavaScript, die durch das neue Ovi SDK Beta einen wesentlich geringeren Entwicklungsaufwand versprechen.

Einige Reiseanwendungen, darunter die Deutsche Bahn und HRS, sind bereits entwickelt und gestern auf der Nokia World 2009 dem Publikum vorgestellt worden (siehe Video). Hier geht Nokia einen konsequenten Weg und verknüpft Inhalte, Kartendaten und Mehrwertdienste zu einem kontext-orientierten Gesamtportfolio. Wann diese Anwendungen allerdings für die User tatsächlich verfügbar sind, hat Nokia nicht verraten.

booking.com mit Mobiler Webseite

Nun hat auch booking.com einen Mobilen Internetauftritt. Die Seite ist zu finden unter m.booking.com. Auf der Startseite geht es gleich mit der Suche nach Hotels los. Es gibt einen großen Button “Hotels in meiner Nähe suchen”. Da der Dienst Browser-basiert funktioniert, ist eine Geolokalisierung nur bedingt möglich.

2009-08-Anzeige-mvolution

Das witzige ist, dass die ortsbezogene Hotelsuche mit meinem Firefox 3.5.2 auf dem Desktop sehr gut funktioniert hat, aber auf dem iPhone OS 2.2.1, dem BlackBerry 8900 Curve sowie dem Nokia E51 (Seite ist für eine Auflösung von 240 x 320 noch nicht optimiert) überhaupt nicht. Wer ein iPhone mit OS 3.0 hat, bei dem klappt es tatsächlich.

2009-08-booking_com-mobil

Kennt jemand eine Übersicht, die zeigt, auf welchen Mobilen Browsern eine Geolokalisierung heute möglich ist?

M-Commerce eher in Schwellenmärkten als in Industrieländern?

Ich habe heute einen interessanten Beitrag bei m-Travel.com gelesen. Darin geht es um die Frage, ob mobile Dienste in der Reisebranche (insbesondere Hotels) eher After Sales Service sind oder ob das Mobiltelefon nicht sogar ein neuer Verkaufskanal ist:

“Should it be related with being more about a service tool or offering `manage my booking’ and check-in functions plus accessing travel information such as hotel maps and directions?

For a section of the industry, the mobile phone is functional. That is why marketers are treading carefully on how they use the phone for guest/customer contact. They are very much focused on how to gain the loyalty and advocacy of their guests.”

Persönlich bin ich der Meinung, dass das Mobiltelefon zurzeit in erster Linie ein verlängerter Service Kanal ist, aber je mehr sich die Handies zu Smartphones entwickeln, desto mehr sehe ich den kleinen Bildschirm auch als Vertriebskanal, insbesondere im Zusammenhang mit einer Lokalisierungfunktion.

Gerry Samuels sieht noch eine andere Entwicklung, M-Commerce in Schwellenländern:

“However, in some developing markets, where mobile Internet is `the’ Internet, we are seeing the development of mobile commerce, i.e. people making reservations on mobiles.”

Na schaun wir mal, was ich in einem Jahr über das Thema schreibe.

HRS BlackBerry App – Hotels suchen und buchen in nur 60 Sekunden

Hotel Reservation Service (HRS) ist unter den Hotelvermittlern der Innovationsführer. Nun bringt HRS eine BlackBerry App auf den Markt, mit der man das zu seinem Standort nächstliegende und verfügbare Hotel suchen und in weniger als einer Minute buchen kann. Die Buchung ist dabei sehr stark an das bekannte Portal hrs.de angelehnt.

2009-04-hrs-bb-app-1

2009-04-hrs-bb-app-2

Die Anwendung bietet zahlreiche hilfreiche Feature, u.a. die Verknüpfung von native Anwendungen wie dem BlackBerry Adressbuch und BlackBerry Kalender:

2009-08-Anzeige-mvolution

GPS Umkreissuche (das nächstliegende und verfügbare Hotel)
Manuelle Suche
Speichern von Hotelbuchungen, Reisezielen und persönlichem Profil
– Sprachen: Deutsch, Amer. und Brit. Englisch
– Hotelsuche aus BlackBerry Kontakten heraus
– Hotelsuche aus dem BlackBerry Kalender heraus
– Speichern der Buchung im BlackBerry Kalender und Adressbuch
– Sortieren und Filtern der Ergebnisse
– Anzeigen des Hotels in Google Maps

2009-04-hrs-bb-app-3

2009-04-hrs-bb-app-4

Die Anwendung ist zurzeit verfügbar für:

BlackBerry 8310, 8330, 8800, 8820, 8830, 8900 und 9000
BlackBerry Storm ab Anfang Mai

Herunterladen kann man Sie sich die App via:

http://blackberry.hrs.com (bitte URL in den BB Browser eintippen)
BlackBerry App World (zurzeit nur in US, Kanada und UK)

Entwickelt hat die Anwendung mvolution GmbH.

iPhone App von kayak.com

Kayak ist eine der größten Metasuchmaschinen in der Reisebranche. Die Seite indexiert und durchsucht hunderte Online-Portale und Webseiten von Leistungsträgern (Airlines, Hotels, Mietwagen etc.).  Nach der Suche leitet Kayak den Nutzer auf die Buchungsseite des gewählten Anbieters weiter, damit dort die Transaktion beendet werden kann. D.h. auf kayak.com kann man nicht buchen.

Nun bietet Kayak seit wenigen Tagen eine kostenlose iPhone App an, über die man Flüge und Hotels suchen und auch direkt buchen kann. Ja richtig gelesen, im Gegensatz zur Desktop Version kann man über die iPhone App buchen. Am Ende der Suche bietet die App eine Callcenter-Rufnummer des Anbieters an. Das erscheint mir wirklich komfortabel, zumal einige der Rufnummern kostenfrei sein dürften.

Flugsuche

Flugsuche und Buchung über Callcenter-Rufnummer

Stellt sich die Frage, wie Kayak damit Geld verdienen will? Denn die Callcenter Nummer ist die des Buchungsportals und ich kenne bislang keinen Weg, wie man solche Calls “tracken” kann. Ausserdem ist die App noch nicht für den deutschen Markt lokalisiert, d.h. nur in English verfügbar, in Dollar ausgewiesen und die Rufnummern funktionieren aus dem deutschen Mobilfunknetz nicht.

Online buchen könnte man trotzdem, wenn man sich die Mühe macht, über die 480 x 320 Pixel des iPhones den Buchungsprozess auf den Desktop-Webseiten der Anbieter zu beenden. Puuhhh…

Fazit: die App kann man in Deutschland so nicht gebrauchen, aber immerhin ein gutes Benchmark für die deutsche Konkurrenz.

HRS baut mobile Präsenz aus

hrs-mobilNachdem HRS bereits im letzten Jahr einen ReLaunch seiner mobilen Webseite machte (erreichbar unter mobile.hrs.de), ging das Hotelbuchungsportal nun eine Kooperation mit dem lokalen Verzeichnis “Das Örtliche” ein.

Über mobil.dasoertliche.de können Hotels nach Ort, PLZ, Vorwahl oder KFZ-Kennzeichen gesucht werden. In der Detailansicht der Ergebnisliste wird der Handy-Nutzer über einen Banner, der mit einer Click-to-Call Funktion versehen ist, direkt mit der kostenlosen Service-Hotline von HRS verbunden, über die ein entsprechendes Zimmer gebucht werden kann.

das-oertliche_mobil_hrs

Die mobile Webseite von “Das Örtliche” bietet zudem noch die Möglichkeit, Hoteldaten in das Adressbuch zu kopieren oder das Hotel auf einem Stadtplan anzeigen beziehungsweise eine Route berechnen zu lassen.

Holiday Inn bewirbt mobil sein Treueprogramm

Holiday Inn wirbt auf mobilen Webseiten per Mobile Banner für das Priority-Club®-Rewards Programm “Any Hotel Anywhere“. Alle in Holiday Inn Hotels gesammelten Punkte können dann weltweit in jedem anderen Hotel eingelöst werden.

Über die mobile Landing-Page kann sich der Nutzer direkt für den Priority-Club®-Rewards Club registrieren und gleichzeitig an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es eine American Express Prepaid Hotel Karte im Wert von 3.000 € zu gewinnen gibt.

holiday-inn_any-hotel-anywhere

Mit dem Mobiltelefon Zimmer bei Best Western reservieren

best-western_mobile-webseiteBest Western bietet Reisenden den Zugriff auf eine mobile Variante von bestwestern.com. Über die mobile Webseite können Hotelzimmer gebucht und Reservierungen eingesehen werden.

Um das Hotel zu finden, bietet die Webseite noch einen Routenplaner. Jedoch finde ich den nicht wirklich sinnvoll für die mobile Nutzung, denn der User muss die Adresse des Hotels wissen und selbst eingeben. Komfortabler wäre es, wenn der Nutzer über eine ähnliche Auswahl wie bei der Buchung das Hotel sucht, dann als Start- oder Zielpunkt setzt und zu guter letzt nur die Adresse seines jetzigen Standorts eingibt (bzw. den vielleicht über GPS / Funkzellen Ortung bestimmt).

Mobiler Hotelkatalog von Etap Hotel

Etap Hotel bietet über seine mobile Webseite den Download einer Java-Applikation an. Dieser mobile Hotelkatalog ermöglicht den Zugriff auf aktuelle Hotelinformationen, detaillierte Anfahrtsbeschreibungen sowie Umgebungskarten zu dem gewählten Etap Hotel.

Die Buchung eines ausgewählten Hotels ist leider über die mobile Anwendung nicht möglich. Über eine Click-to-Call Funktion wird der Nutzer jedoch mit einer Service-Hotline verbunden, über welche die Zimmerreservierung abgewickelt wird.

Malibu Beach Inn Hotel nutzt das iPhone als Zimmerschlüssel

Jeder Besucher des Malibu Beach Inn Hotels, der ein iPhone besitzt, kann dies ab sofort als Zimmerschlüssel verwenden. Dazu wird beim Check-In eine Web-Applikation auf das Gerät geladen, welches die Zimmernummer und den jeweiligen Zugangscode enthält.

Zusätzlich bietet die Applikation die Möglichkeit, den eigenen Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten. Über die Anwendung können Gäste bspw. Speisen und Getränke auf das Zimmer ordern, Restaurantplätze oder Wellness-Angebote reservieren, Taxis rufen lassen oder der Weckdienst eingestellt werden. Die Applikation erlaubt es sogar den Hinweis “Bitte nicht stören” an der eigenen Zimmertür erscheinen zu lassen.

Hotelbesuchern, die kein iPhone besitzen, stellt das Hotel für den kompletten Aufenthalt ein iPod Touch zur Verfügung, über welches die Gäste ebenfalls auf die Web-Anwendung zugreifen können.

Gelesen bei MobileCrunch.

%d bloggers like this: