hinundweg.de und ebookers.com sind jetzt Mobile

Vermehrt sehe ich Mobile Dienste von Tourismus-unternehmen. Mobile ist nun endlich auch hier angekommen und ich freue mich schon auf die zahlreichen Gespräche zur ITB. Das Portal hinundweg.de bspw. tauchte kürzlich im

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein Mobiles Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

iPhone App Store ganz unscheinbar nicht unter dem Namen hinundweg.de auf, sondern schlicht und einfach unter Hotel. Sucht man also im App Store nach “Hotel”, erscheinen 750 Apps und ziemlich weit vorne steht die Anwendung von hin und weg flugreisenzentrale gmbh.

Es kann also von Vorteil sein, der App einen generischen Namen zu geben, um in der Vielfalt gefunden zu werden. Die App selber ist einfach gehalten. Hotels suchen, Preise und Details abzurufen kann alles innerhalb der App gemacht werden. Zur Buchung selber wird man in den Safari Browser geleitet (Warum eigentlich?). Das Buchungsformular ist zwar für den kleinen Bildschirm angepasst, enthält aber sage und schreibe 28 zwingend auszufüllende Felder! Nicht schlecht. Hier wüsste ich gerne, wie viele Nutzer an der Stelle einfach abbrechen.

Besser hat es da ebookers.com gelöst, die zwar nur eine Mobile Webseite haben, aber den Buchungsprozess ins Call Center legen oder wo man das Angebot (Hotel, Flug oder Mietwagen) als Email versenden kann. Der Use Case sieht dann so aus: ich browse in der U-Bahn auf dem Weg nach Hause auf m.ebookers.com rum und schicke mir mein Favoritenangebot per Email zu, um dann zu Hause die Buchung am Rechner zu beenden. Könnte funktionieren.

Hertz mit iPhone App und neues iSixt Update

Zu den Mietwagenanbietern Sixt und Avis gesellt sich jetzt auch Hertz mit einer iPhone App. Zwar im deutschen Store downloadbar, ist diese App für den US-Markt gedacht. Sie ist nur in Englisch verfügbar, mit Preisen in Dollar, amerikanischem Datumsformat und per Umkreisssuche (Nearby) findet die App keine deutschen Hertz-Stationen.

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein iPhone-Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Diese vier Mindestanforderungen an eine App-Lokalisierung: Sprachen, Währungen, Formate und Ortsdaten sind hier missachtet worden. Aus Marketingsicht sollte die App daher gar nicht im deutschen Store verfügbar sein. Avis beispielsweise bietet für den US-Markt eine eigene App an, die sich von der deutschen Version unterscheidet und nur im US-Store verfügbar ist.

Neben dem Lokalisierungsproblem ist die Hertz Anwendung auch keine reine native Anwendung, sondern zeigt auf den meisten Seiten Web-Inhalte der Mobilen Seite hertz.mobi an. Dies führt zu erheblichen Usability Einschränkungen beim Buchen von Mietwagen wie bspw. Mehrfachklicks, Latenzzeiten, fehlendes Caching von Daten und einem generischem (nicht App gemäßen) Design.

Gestern gab es auch ein Update für iSixt. Neu ist hier die Möglichkeit, ein Hotel über die integrierte Mobile Webseite von HRS.com zu buchen. Ja richtig, der Trend, dass Leistungsträger andere Leistungsträger mit vermarkten, wird auch im Mobilen Bereich sichtbar. Und solange die etablierten Online Portale keine mobilen Lösungen bieten, können eben auch Leistungsträger diese Bündelungsaufgabe übernehmen.

hotel.de & holidaycheck.de mit Mobiler Webseite

Seit heute können auch hotel.de Kunden über eine angepasste Mobile Webseite (m.hotel.de) Hotelzimmer reservieren. Damit haben nun alle drei großen Hotel-Portale in Deutschland (HRS, Booking.com und hotel.de) einen mobilen Auftritt.

Das Design der Seite ist wirklich gelungen. Sehr strukturiert und aufgeräumt kommt die Seite daher. Aber die Funktionalitäten könnten besser sein. Man kann bspw. mit der iPhone Versionkeine Umkreissuche machen, obwohl es der Safari hergibt. Außerdem schrecken mich gleich 6 Buchungsschritte wirklich ab. Eine iPhone App wird sicherlich auch nicht lange auf sich warten lassen. Schaun wir mal…

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein Mobiles Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Auch das Urlaubsreiseportal holidaycheck.de hat seit Dezember 2009 eine Mobile Webseite, die man unter mobile.holidaycheck.de aufrufen kann. Nicht ganz so schick wie die hotel.de Seite, punktet holidaycheck.de aber dafür mit einer Umkreissuche und mit den vielen Bewertungen der Hotels.

Das Thema Mobile ist also nicht nur im Geschäftsreisesegment angekommen, nein auch die Touristik scheint hier mehr und mehr den Sinn des Mobilen Kanals zu entdecken.

Eine iPhone App für Hoteliers

Zu 99,9% schreibe ich über B2C Anwendungen. Diesmal stelle ich eine B2B iPhone App für Hoteliers vor. bookatonce ist eigentlich ein webbasiertes Hotelverwaltungssystem speziell für kleine Hotels, Pensionen und Gasthöfe.

Nun gibt es diese Software auch als iPhone Anwendung. Damit haben Hoteliers ihre Reservierungen und freien Zimmerkapazitäten immer im Blick. Es gibt einen grafischen Belegungsplan mit einer Anzeige der gebuchten Zimmer sowie eine 7-Tage Verfügbarkeitsansicht.

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein iPhone-Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Solche Management-Information-Systeme für Mobile Endgeräte sind heute noch eine Domäne von RIM (Blackberry). Mal schauen, wie lange noch.

Design vs. Funktionalität – eine neue coole Hotel App

In der Reisekategorie des iPhone App Stores sind Reiseführer und Hotel Apps die dominierenden Dienste (gemessen an den Neuheiten). Nun gibt es wieder eine neue, coole Hotel App namens zzZ. Wer auch immer das ist, die Jungs haben sich Design-technisch echt was überlegt. Hier das, was mir besonders aufgefallen ist:

  • die App kann man nur im Querformat (landscape view) nutzen
  • sie hat keine Umkreissuche integriert
  • Hotelbilder kann man im Cover Flow ansehen
  • sehr einfach gehalten, gute Übersicht
  • wenig Funktionalität

_

So gut die App aussieht, so wenig Funktionlität und damit Nutzen hat sie allerdings. Das ist ein Spannungsfeld, dass jeder App Developer beachten muss: Design vs. Funktionalität. Beides zusammen, in einem gesunden Verhältnis darzustellen, ist verdammt schwierig und das schaffen die wenigsten. Diese App ist ein sehr gutes Beispiel dafür, denn:

  • im Querformat sind lange Listen nervig (gibt es hier nicht)
  • eine mobile App sollte im Reisesegment immer optional eine Umkreissuche nutzen können
  • über 600 Hotels (für Berlin) im Cover Flow zu durchsuchen, macht am Ende auch keinen Spaß
  • eine große Hotelliste erfordert eine Sortierung nach bestimmten Kriterien

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein iPhone-Projekt? Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Es gibt noch einen sehr wichtigen Punkt. Design features wie den Cover Flow erfordern den Zugriff auf Private API’s von Apple’s Entwicklungsumgebung. Laut “iPhone SDK Agreement” darf man nur auf Published APIs zugreifen. Es sieht also Apple nicht gerne wenn man Private API’s nutzt und es kann dazu führen, dass die App abgewiesen wird. Wenn nicht gleich beim ersten Mal (wie man ja bei dieser App sieht), dann vielleicht beim nächsten update.

Fazit: wir beobachten weiter und versuchen herauszustellen, wo Best-Practice umgesetzt wird. Aber noch sind wir ganz am Anfang.

HRS Blackberry App nun auch mit Firmenraten

Über die BlackBerry App von HRS haben Firmenkunden ab sofort neben dem Zugang zu 250.000 Hotels weltweit auch unterwegs Zugriff auf die bei HRS hinterlegten Firmenkonditionen und profitieren somit von Preisvorteilen mit bis zu 30 Prozent.

Durch einmalige Eingabe der HRS-Kundennummer können die Nutzer dann auf die eigenen Unternehmensraten sowie auf die HRS-Firmenrabatte, die rund 15.000 Hotelpartner ausschließlich den angemeldeten Firmenkunden zur Verfügung stellen, zugreifen.

HRS unterscheidet vier Raten: Standardpreis, Hot Deal / HRS Exklusivpreis, Min. 5% Firmenkunden-Rabatt und Firmeneigene Raten. Bis auf den Standardpreis sind alle Sondertarife farblich unterschiedlich dargestellt. Das macht eine Auswahl wesentlich einfacher.

_______________________________________________________

Anzeige__ Sie planen ein Blackberry Projekt? Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Zwei neue Hotel Anwendungen für iPhone

Die Anzahl der Hotelanwendungen im Appstore nimmt stetig zu. Ich weiß nicht, ob ich alle installiert habe. Zurzeit zähle ich jedenfalls 24 Apps auf meinem iPhone, die etwas mit Hotelsuche und Buchung zu tun haben. Eine genaue Untersuchung der Apps folgt später. Heute stelle ich kurz zwei neue vor.

Zunächst geht es um eine der bekanntesten Hotelmarken, Hilton. Im Mobile Web ist Hilton bereits mit hilton.mobi vertreten und nun der “große” Schritt in die Welt der mobilen Anwendungen. Nun ja, ein großer Schritt ist das nicht gerade. Hilton ist ein sehr gutes Beispiel einer Tendenz, Webanwendungen in eine iPhone App zu packen.

Meines Erachtens gibt es folgende Gründe für diesen Ansatz. a) Kosten: hat man einmal eine Webanwendung entwickelt, kann man leicht und Kosten schonend mit etwas Anpassung ein App Korsett drum herumbauen. b) Distribution: Eine App erfüllt i.d.R. zwei Funktionen: sie hat einen Nutzwert für den Endanwender und ist ein Vertriebswerkzeug für den Anbieter. Denn wenn eine App in iTunes hochgeladen ist, muss man die URL nicht kommunizieren. Für mich sind Webanwendungen im Korsett einer nativen Anwendung keine echten Apps, mit nur geringem Nutzwert verglichen zu einer echten nativen Anwendung.

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein iPhone-Projekt? Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Die zweite Anwendung kommt von dem deutschen Metasuchmaschinen-Portal Travel-IQ. Ähnlich wie die App von Kinkaa oder die von Kayak, sucht die Anwendung (auch im Umkreis des Standortes) verfügbare Hotels von verschiedensten Buchungsplattformen wie hrs.de, hotel.de, booking.com, venere.com, accor.de, opodo.de und vielen mehr.

Während man bei Kinkaa und Kayak die Anwendung verlassen muss, um zu reservieren, kann man in der Travel-IQ App den Buchungsprozess innerhalb der Anwendung (allerdings als eingebettete Webanwendung, Minuspunkt!) den Prozess beenden. Das ist komfortabler als auf eine womöglich nicht mobil-taugliche Webseite verlinkt zu werden. In der App fehlt leider dann das gebuchte Hotel und stornieren kann man es aus der App heraus auch nicht. Großer Pluspunkt ist die Preisvergleichsmöglichkeit sowie die Darstellung auf der Karte. Bin gespannt, wann die Meta-Flugsuche kommt…

Hotelzimmer ersteigern mit Hotel Negotiator

Über ebay kann man ja schon länger Reiseprodukte aller Art ersteigern, auch Hotelzimmer. Was aber bei ebay nicht geht, sind ortsbezogene Auktionen. Was das heißt? Ich nehme mein iPhone, suche Hotels in meiner Umgebung und gebe dann den maximalen Preis ein, den ich bereit bin, für X Nächte zu zahlen.

2009-11-priceline

Das geht wahrscheinlich mit dem Hotel Negotiator, einer iPhone App von priceline.com. Ich konnte es allerdings nicht ausprobieren, da für Jena keine Hotels gefunden wurden. Die Idee ansich ist ja gar nicht so schlecht, aber Auktionen laufen in der Regel über einen gewissen Zeitraum. Location Based Services sind ihrem Wesen nach nicht nur Dienste, bezogen auf die nähere Umgebung (dem Hier), sondern auf den aktuellen Zeitpunkt (dem Jetzt). Stellt sich also die Frage, wann eine solche Zimmerauktion beendet ist und man den finalen Preis erfährt. Bleibt wohl vorerst eine nette Idee…

Hotel Reservation Service (HRS) mit iPhone App

Im April hatte ich bereits einen Artikel über die BlackBerry App von HRS geschrieben (der bis heute der meistgelesene Artikel im Blog ist). Nun schiebt HRS die lang erwartete iPhone App mit dem Namen HRS Hotel Organizer nach. Das Design und die Funktionalitäten sind ähnlich, aber mit Adaptionen für das iPhone.

2009-10-hrs1

2009-10-hrs2

Da die App komplett nativ ist, also nicht auf eine Webseite verlinkt oder Webinhalte nutzt, läuft alles sehr flott. Die Reservierung von Hotelzimmern kann man in weniger als 1 Minute umsetzen. Hat man einmal sein Profil gespeichert (Kreditkarteninfos werden nicht gespeichert), also einmal gebucht, ist die Reservierung noch schneller machbar.

Anzeige-mvolution

Nach der Buchung sieht man im Homescreen seine aktuellste Reservierung und hat darauf auch offline sofort Zugriff,  um bspw. Taxifahrern mitzuteilen, wohin er / sie fahren soll. Darüber hinaus gibt es die wichtigsten Funktionen, die auch von hrs.de bekannt sind, wie Filtern und Sortieren nach Preis, Hotelsternen und Bewertungen. Nicht zu vergessen ist die wichtigste Funktion, die Hotel Umkreissuche. Sie zeigt im Ergebnis nur frei verfügbare Hotels im Umkreis und Echtzeitpreise als Standard, Exklusiv- und Hot Deal-Preise an. Gesuchte Reiseziele werden gespeichert und können bei der nächsten Suche gleich aufgerufen werden. Die App gibt es in 9 verschiedenen Sprachen. Viel Spaß…

iPhone Marketing für Hotels

Beim Stöbern im App Store bin ich auf eine interessante Marketing Anwendung der Wellness Hotels Alpenschlössl und Linderhof gestoßen. Die Anwendung verbreitet spontan Lust und Laune, sich diese Hotels näher anzusehen (bspw. den Rechner hochzufahren und auf deren Desktop-Seite weiter zu surfen, was auf dem iPhone nicht wirklich Spaß macht) und vielleicht zu buchen, aber zumindest zu träumen. Die Anwendung ist zwar nicht besonders funktional, eher wie eine übersichtliche Slide-Show, aber es macht Spaß sich durch die App zu “wischen”.

2009-09-alpenschloessl

Üblich auf Premium Hotelseiten sind 360° Gradaufnahmen der Zimmer des Hotels. Auch in dieser iPhone App kann man einige der Zimmer im 360° Blick anschauen. Das ist beeindruckend. So stelle ich mir zukünftig Direktmarketing in anderen iPhone Anwendungen oder Portalen vor. Diese App könnte dort als Werbebanner platziert werden. Guter Ansatz!

%d bloggers like this: