User-Survey: Mobile Self Services at Airports

In its annual Survey airport tech provider SITA points out that more and more passengers use self-services at airports. Reason for that trend is on one hand the increased number of passengers carrying a smartphone (from 28% to 54 % within the last twelve month) and on the other hand the improvement in booking and check-in processes as well as the availability for self-service facilities.

Already one third of the respondents checked in via smartphone. 17 % use mobile boarding passes and more than 70 % stated they would like to use this service. More than half of the business and first class travellers get SMS texts for alerts.

Free wifi at airports is increasingly popular.  Three of four passengers would connect to a free WIFI network at an airport to look for trip-related information.


Nearly 80 percent want information on their flight. Half of the respondents are interested in security information and 40 percent would search for department gate and walking times. More than 20 percent want to get information about directions and airport parking.

Since six years SITA analyzes the usage of smartphones at airports. In 2011 a total of 2,500 passengers at Abu Dhabi International Airport, Beijing International Airport, Frankfurt International Airport, Mumbai International and Sao Paulo Guarulhos got interviewed.
Find full study here

Advertisements

Bluetooth Marketing at Airport Düsseldorf

I thought Bluetooth Marketing was dead. But no, there is an airport trying it. Airport Düsseldorf uses 120 Beamzones from Blue Cell Networks to cover its airport with download stations. The interesting part of it is that DUS uses a performance based business model. Advertisers such as N24 pay per download and can reach as much as 100.000 downloads per month.

I will be at DUS this week trying by myself. Will see…

Read on: mobilbranche.de

——

——

——

Lufthansa plant Buchungsapplikation für Smartphones

In einem Interview in der neusten Ausgabe der Fachzeitschrift fvw verrät Josef Bogdanski (Senior Vice President Vertrieb Lufthansa), dass man eine Reihe neuer Anwendungen für die Neuen Medien plant. “Bald wird eine Buchungsapplikation für Smartphones kommen”, so Bogdanski. Ich hoffe sehr als native App und gleich für mehrere Plattformen wie iPhone, BlackBerry, Android, Nokia und Palm Pre. Zurzeit hat Lufthansa schon drei Apps für iPhone im Appstore:

Lufthansa Navigator ist die neuste iPhone App mit dem Brand Lufthansa. Diese App halte ich für extrem sinnvoll und gut umgesetzt. Wer kennt es nicht als Geschäftsreisender: man hat keine Zeit, der Flughafen ist unbekannt und wo gehts eigentlich zum Check-in, Gate, Terminal, Bahnhof oder zur Mietwagenstation?

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein Mobiles Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

Hier soll LH Navigator Abhilfe schaffen, indem die App den Nutzer durch das Flughafengebäude navigiert. Sehr schön fände ich hier ein Augmented Reality Feature, was mich mit Hilfe meiner Kamera und echten Umgebungsinformationen bis zum Ziel navigiert. Heute wird an kritischen Punkten ein Bild eingeblendet (ist immerhin ein Anfang).

Quelle: iTunes

Zurzeit ist das nur für den Flughafen Frankfurt möglich. Aus technischer Sicht ist die Navigation natürlich eine Herausforderung. GPS und Funkzellen dürften hier nicht weiterhelfen, da entweder nicht verfügbar oder mit zu großem Radius. Meine Vermutung ist WLAN gestützte Navigation. Kann das jemand bestätigen?

Germanwings mit Mobilen Internet Diensten

Seit letztem Jahr bietet Germanwings den SMS-Newsflash an, um Kunden über Preisaktionen zu informieren. Heute bekam ich wieder einen SMS-Newsletter, dieses mal mit folgender Botschaft:

“NEUER SERVICE: Ab 1 Tag vor Abflug mobil einchecken und Bordkarte per SMS aufs Handy schicken lassen. – JETZT KOSTENLOS auf: http://mobile.germanwings.com.”

Das habe ich mir natürlich gleich angeschaut und ein paar Screenshots über ein Nokia E51 geschossen.

2009-06-germanwings-mobile

Das Design kann sich sehen lassen und funktioniert auch auf dem iPhone und dem Blackberry gut. Germanwings betont mit der Kampagne das mobile Einchecken. Aber man kann mit dem Dienst noch mehr machen:

  • Flugpläne suchen (wochenweise)
  • Flugstatus, d.h. Verspätungen etc. anschauen
  • Boomerang Club Meilenkonto abfragen

Beim Check-In ist auf einiges zu achten. 1) Es geht nur auf folgenden Flughäfen

  • Hamburg
  • Köln-Bonn
  • Stuttgart
  • Dortmund
  • Leipzig
  • Berlin-Schönefeld
  • Dresden
  • München

2) auf Umsteigeflügen funktioniert es nicht und 3) kann der mobile Check-In frühestens 24 Std. und spätestens 30 Min. vor Abflug genutzt werden.

Ansonsten freue ich mich über die steigende Anzahl an guten Mobilen Produkten für Reisende!

Amadeus und Air France mit NFC-Boarding

Ein gemeinsames Pilotprojekt von Amadeus, Air France, Flughafen Nizza und IER soll das Boarding noch mehr vereinfachen. Mobile Boarding über einen 2D-Barcode entwickelt sich gerade zum Standard bei den Airlines. Das Projekt “Pass and Fly” jedoch nutzt die sog. Near Field Communication (NFC) Technologie. D.h. eine Übertragung von Daten über kurze Strecken ohne Kontaktpunkte. Hierzu ist aber ein NFC fähiges Mobiltelefon notwendig. Zwar gibt es bislang nur sehr wenige Endgeräte, die NFC unterstützen, aber die Technologie gehört zu den acht zukunftsträchtigen mobilen Technolgien in 2009 und 2010.

Mehr Infos zum Thema hier.

Flughafen München mit mobiler Webseite

flughafen-munchen_mobile-webseiteDer Flughafen München hat für seine Passagiere und Besucher einen mobilen Service eingerichtet: über die mobile Webseite www.muc.aero/flug können aktuelle Ankünfte und Abflüge, sowie die Saisonflugpläne abgerufen werden.

Der Dienst wurde schon vor einigen Monaten eingeführt und erste Zugriffszahlen sprechen für sich: 5.000 Zugriffe im Monate mit steigender Tendenz.

Flughafen San Francisco führt SMS-Service ein

Passagiere und Besucher des Flughafen San Francisco (SFO) können ab jetzt den neuen SMS-Dienst nutzen, um Ankunftszeiten abzufragen, sowie Informationen zu Verspätungen und Stornierungen zu erhalten.

Der mobile Dienst des Flughafens erlaubt es, die Informationen an 4 weitere Telefonnummern (z.B. Abholer) zu senden, um diese auch auf den aktuellsten Stand zu bringen. Der SMS-Alert kann 72 Stunden vor Ankunft des Fluges aktiviert werden. Zusätzlich ist eine Spezifizierung möglich, wie z.B. den Versand der SMS in einem bestimmten Zeitintervall.

Mobile Webseite für Berliner Flughäfen

Unter www.airport-ber.mobi können Passagiere und Besucher ab sofort mit jedem internetfähigen Handy auf die aktuellen Flugpläne der Flughäfen Berlin Schönefeld (SXF) und Berlin Tegel (TXL) zugreifen.

Man erfährt die Abflugszeiten und Landezeiten, einzelne Statusmeldungen (gestartet, gelandet, & erwartet) und Informationen zu den Terminals, Check-In Countern bzw. Ankunftsgates. Zu jedem Flug können Codeshares, Flugzeugtyp, Fluggesellschaft und die Nummer der Hotline jeder Fluggesellschaft abgefragt werden.

flughafen-berlin_mobile-webseite

SMS-Bestätigung bei Ankunft des Koffers an der Gepäckausgabe

Emirates bietet seit geraumer Zeit den Service, Reisende nach Ankunft per SMS zu informieren, sobald der eigene Koffer an der Gepäckausgabe angekommen ist.

Dafür werden die Gepäckstücke mit einem RFID-Chip versehen. Sobald ein Koffer eine bestimmten Stelle passiert, wird eine Meldung an das System geben und daraufhin eine SMS an den Reisenden gesendet. Vorerst soll der SMS-Dienst an den Flughäfen London Heathrow, Hongkong International und Dubai International angeboten werden.

Sinn und Zweck der Sache: unnötige Schlangen an den Förderbändern vermeiden. Der Fluggast soll seine Reise relaxt abschließen, in dem er erst erscheinen muss, wenn sein Koffer abholbereit auf dem Band liegt. Keine nervigen Schlangen, kein Gedränge, … Würde mich freuen, wenn das realisierbar wäre 😉

Lufthansa – Mobile Boarding am Flughafen London / Heathrow

Lufthansa erweitert sein internationale Streckennetz mit Mobile Boarding Möglichkeiten.

Reisende, die mit Non-Stop-Flügen vom Flughafen Heathrow nach Deutschland fliegen, können mit der mobilen Bordkarte von Lufthansa schneller und bequemer an Bord ihres Fluges gelangen. Der Mobile Boarding Pass lässt sich direkt vom Handy aus mit entsprechenden Lesegeräten am Gate einscannen.

Lufthansa wählte die UK als sogenannten “Key Launch Market” direkt nach Deutschland und startete mit London / Heathrow. Weitere Flughäfen sollen in den nächsten Monaten folgen.

Details zum Mobile Check-In & der mobilen Boardkarte finden Sie hier.

%d bloggers like this: