Lonely Planet verkauft 20% ihrer City Guides über den App Store

Nach nur 6 Monaten online ist der App Store für die Lonely Planet Städte-Reiseführer der größte Vertriebskanal geworden. Dies sagt CEO Matt Goldberg in einem interessanten Interview auf paidcontent.org. Danach wird jeder 5. Lonely Planet City Guide (ich interpretiere es als Verkaufsverhältnis von 20% Mobile Media zu 80% Print Media) über den App Store verkauft. Eine wirklich beachtliche Zahl.

Dies hängt womöglich auch mit der Strategie zusammen, einen eigenen App Store für Städte-Reiseführer und Wörterbücher zu unterhalten, in dem man sogenannte “In-App-Käufe” machen kann. D.h., dass man mit der kostenlosen App die einzelnen Städte-Reiseführer und Wörterbücher durchstöbern und auch gleich kaufen kann. Dieser Ansatz scheint sich nachhaltig positiv auszuwirken.

_______________________________________________________

Anzeige___ Sie planen ein iPhone-Projekt? __Dann klicken Sie hier.
_______________________________________________________

In dem Interview sagt Matt Goldberg auch, dass Lonely Planet mit Google Wave als Reiseplanungstool experimentiert. Mal schauen, ob das dann auch Mobile zur Verfügung steht.

About these ads

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

%d bloggers like this: