Google Maps Navigation für Android 2.0

Gerade lese ich, dass Google eine Navigation App (Beta) für Android 2.0 herausgebracht hat. Dies könnte eine echte Killer App für Reisende werden, da sie kostenlos ist und laut Video sehr interessante Feature wie Spracheingabe, StreetView, Staumeldungen oder Point of Interest Suche bietet. Ich war gestern in London und hätte die App gut gebrauchen können. Oder doch nicht?

Zumindest für Auslandsreisen absolut nicht. Denn ich hätte für das Roaming vermutlich ca. 1.600 Euro bei Nutzung von Orange UK oder 600 Euro bei T-Mobile UK bezahlt. Google verfolgt bei seinen Mobilen Diensten die Strategie, möglichst viele Daten auf dem Server zu halten und erst zu holen, wenn es notwendig wird. D.h. aber auch, dass Navigation Apps sehr viel Datenvolumen über die Mobilfunkprovider “ziehen”. Basis für die genannten Zahlen bildet eine Kalkulation der aktuellen UMTS Roamingpreise von T-Mobile multipliziert mit der Datenmenge (ca. 120 MB), die ich benötigt habe, um meine Routen in die iPhone App namens Offmaps zu laden.

IMG_0468 IMG_0469

Offmaps ist ein Mappingtool, mit dem man bestimmte Kartenausschnitte oder Routen herunterladen und dann offline nutzen kann. Super bei Auslandsreisen, aber gefährlich beim Fahren (!) insbesondere bei Linksverkehr (!), da es keine echte Navigation ist, sondern nur ein Mappingtool. Man muss also permanent selber darauf achten, noch auf dem richtigen Weg zu sein. Also Obacht und Nutzung nur auf eigenes Risiko 😉

Mobile Technologien praxisnah erläutert

Gestern ist die vierte Ausgabe des mobile zeitgeist SPECIALS auf mobile-zeitgeist.com erschienen. mobile zeitgeist SPECIAL ist ein Online-Magazin, das mit praxisrelevanten Beiträgen, geschrieben von Experten aus der Branche, zum allgemeinen Verständnis Mobiler Sachverhalte beitragen will. Wer also mobile Dienste / Applikationen plant oder bereits am Umsetzen ist, sollte auf alle Fälle diese Lektüre (sowie die drei vorherigen Ausgaben) lesen.

Quelle: Mobile Zeitgeist

Quelle: Mobile Zeitgeist

In der aktuellen Ausgabe geht es um Mobile Technologien, ist also schwerpunktmäßig technisch ausgerichtet und beinhaltet Beiträge zu Betriebssystemen, Plattformen, Endgeräten, native Applikationen, Widgets, Android bei der Deutschen Bahn, RIMlets, dem Vergleich von Entwicklungsaufwänden sowie Location Based Services und Barcodes.

%d bloggers like this: