Datenübertragung beim Roaming im EU-Ausland wird billiger

heise.de schreibt: Für Datenübertragungen von einem EU-Land in ein anderes soll die Obergrenze für den Großhandelspreis bei einem Euro je Megabyte liegen. Von Juli 2010 an gelten 80 Cent und 2011 dann 50 Cent (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Verbraucher können vereinbaren, dass die Verbindung etwa ab einem Betrag von 50 Euro automatisch getrennt wird. Damit sollten “Schock-Rechnungen” vermieden werden, erläuterte das EU-Parlament.

Wer trotzdem keine “Schock-Rechnung” erhalten will, sollte die travelload app nutzen.

2009-04-roaming-travelload

travelload app ist die einzige mobile Applikation, die einen Vergleich der Roamingpreise unter den Roaming-Partnern von Vodafone, T-Mobile, o2 oder E-Plus auch unterwegs erlaubt. Neben den Sprachtarifen sind insbesondere die Roaming-Datentarife und Kosten für SMS und MMS aufgeführt. Die App ist eine Java Anwendung, die Offline genutzt werden kann. Man aktualisiert die Roamingdaten für sein Reiseziel noch in Deutschland und kann dann im Ausland ohne Kosten die Preise vergleichen.

Auf gehts!

One Response to Datenübertragung beim Roaming im EU-Ausland wird billiger

  1. Pingback: Surfen und Telefonieren per Handy im Ausland

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: