Google Maps Navigation für Android 2.0

Gerade lese ich, dass Google eine Navigation App (Beta) für Android 2.0 herausgebracht hat. Dies könnte eine echte Killer App für Reisende werden, da sie kostenlos ist und laut Video sehr interessante Feature wie Spracheingabe, StreetView, Staumeldungen oder Point of Interest Suche bietet. Ich war gestern in London und hätte die App gut gebrauchen können. Oder doch nicht?

Zumindest für Auslandsreisen absolut nicht. Denn ich hätte für das Roaming vermutlich ca. 1.600 Euro bei Nutzung von Orange UK oder 600 Euro bei T-Mobile UK bezahlt. Google verfolgt bei seinen Mobilen Diensten die Strategie, möglichst viele Daten auf dem Server zu halten und erst zu holen, wenn es notwendig wird. D.h. aber auch, dass Navigation Apps sehr viel Datenvolumen über die Mobilfunkprovider “ziehen”. Basis für die genannten Zahlen bildet eine Kalkulation der aktuellen UMTS Roamingpreise von T-Mobile multipliziert mit der Datenmenge (ca. 120 MB), die ich benötigt habe, um meine Routen in die iPhone App namens Offmaps zu laden.

IMG_0468 IMG_0469

Offmaps ist ein Mappingtool, mit dem man bestimmte Kartenausschnitte oder Routen herunterladen und dann offline nutzen kann. Super bei Auslandsreisen, aber gefährlich beim Fahren (!) insbesondere bei Linksverkehr (!), da es keine echte Navigation ist, sondern nur ein Mappingtool. Man muss also permanent selber darauf achten, noch auf dem richtigen Weg zu sein. Also Obacht und Nutzung nur auf eigenes Risiko ;-)

Datenübertragung beim Roaming im EU-Ausland wird billiger

heise.de schreibt: Für Datenübertragungen von einem EU-Land in ein anderes soll die Obergrenze für den Großhandelspreis bei einem Euro je Megabyte liegen. Von Juli 2010 an gelten 80 Cent und 2011 dann 50 Cent (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Verbraucher können vereinbaren, dass die Verbindung etwa ab einem Betrag von 50 Euro automatisch getrennt wird. Damit sollten “Schock-Rechnungen” vermieden werden, erläuterte das EU-Parlament.

Wer trotzdem keine “Schock-Rechnung” erhalten will, sollte die travelload app nutzen.

2009-04-roaming-travelload

travelload app ist die einzige mobile Applikation, die einen Vergleich der Roamingpreise unter den Roaming-Partnern von Vodafone, T-Mobile, o2 oder E-Plus auch unterwegs erlaubt. Neben den Sprachtarifen sind insbesondere die Roaming-Datentarife und Kosten für SMS und MMS aufgeführt. Die App ist eine Java Anwendung, die Offline genutzt werden kann. Man aktualisiert die Roamingdaten für sein Reiseziel noch in Deutschland und kann dann im Ausland ohne Kosten die Preise vergleichen.

Auf gehts!

Mobile Tickets bei den T-Mobile Street Gigs

Die Street Gigs sind von T-Mobile gespornserte kostenlose Musikevents in unterschiedlichen Städten und Locations. Die Veranstaltungen können nur registrierte Nutzer (http://www.t-mobile-streetgigs.de) besuchen. Jedes Mitglied der Online-Community hat Chancen auf eine der Karten. Ausgeloste Gewinner bekommen ihr Mobile Ticket direkt auf’s Handy von wo aus es vor Ort eingescannt wird. Das Ticket ist für den jeweiligen Gewinner plus eine Begleitperson gültig.

Zusätzlich können Konzertbesucher vor Ort Wallpaper der Künstler per Bluetooth direkt auf ihr Handy laden.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

%d bloggers like this: